Jecken im Ausnahmezustand: Ist Flirten im Karneval trotz Beziehung erlaubt?

In der fünften Jahreszeit heißt es in den Jeckenhochburgen traditionell "Helau und ALOVE!" Alkohol und freizügige Kostüme laden zum Flirten ein. Aber gilt auch für Vergebene die Narrenfreiheit und ist Flirten im Karneval trotz Beziehung erlaubt?

Die Stimmung ist ausgelassen, sexy Kostüme laden zum Kennenlernen ein und es bleibt auch meistens nicht bei nur einem Bier: Karneval – oder Fasching – ist perfekt, um potenzielle Flirtpartner zu finden. Was aber, wenn man eigentlich in einer festen Beziehung ist? Wir stellen die Gretchenfrage: Gilt auch für Vergebene die Narrenfreiheit und ist Flirten im Karneval trotz Beziehung in Ordnung?

Flirten im Karneval trotz Beziehung: Was geht und was nicht?

Dass es in den Jecken-Hochburgen mehr One-Night-Stands an Karneval gibt, als normalerweise ist kein Geheimnis. So steigt beispielsweise in Köln die Geburtenrate 9 Monate nach Karneval jedes Jahr aufs Neue sprunghaft an. Und beim Karneval in Rio werden wegen der freizügigen Stimmung gratis Kondome verteilt. 2015 waren es sogar ganze 70 Millionen Stück, also 23 Kondome pro Besucher! Aber dass dieses Vergnügen für Vergebene mit jemand anderem als dem eigenen Partner natürlich trotzdem ein absolutes Tabu ist, ist ebenso klar. Wie sieht es aber aus mit einem kleinen Fremdflirt bei der Karnevalsfeier mit einem Hasen, Cowboy, oder Teufelchen? Wir erklären Ihnen, wie es funktionieren könnte und was Sie unterlassen sollten!

Pro: Sprechen Sie sich mit Ihrem Partner ab!

Ist die fünfte Jahreszeit nicht dafür da, den Alltag mal beiseite zu lassen? Spaßhaben sollen auf Karnevalsbällen und -umzügen natürlich auch Vergebene. In gewissem Maße zählt dazu auch das Kennenlernen von anderen Narren. Wie weit Sie dabei allerdings gehen dürfen, sollten Sie unbedingt vorher mit Ihrem Partner abklären!

Contra: Karneval ist kein Freibrief für Fremdflirter!

Karneval ist zwar in vielen Städten eine Ausnahmesituation, aber wenn Ihnen etwas an Ihrer Beziehung liegt, sollten Sie sich verhalten wie in den restlichen vier Jahreszeiten. Denn auch literweise Alkohol und aufreizende Verkleidungen sind keine Entschuldigung für einen Fehltritt. Selbst wenn Sie nicht fremdgehen, sondern nur fremdflirten: Das schlechte Gewissen am nächsten Morgen ist Ihnen dennoch gewiss.

Denken Sie dran: Karneval ist bald wieder vorbei, aber Ihre Beziehung wollen Sie noch über die Narrensaison hinaus behalten, oder? Deshalb raten wir Ihnen zu jeder Menge „Helau und ALOVE!“ – aber mit dem eigenen Partner!

(1) cokacoka/iStock/Getty Images, (2) tatianamendonca/iStock/Getty Images, (3) John Howard/ DigitalVision/Getty Images, (4) kzenon/iStock/Getty Images