Der erste Kontakt

Profil gesehen, gelesen und für gut befunden. Und was kommt dann? Auf jeden Fall der Start zum Flirt. Denn Sie wissen, wie’s geht! Und wenn nicht, finden Sie hier ein paar Tipps für Ihren Flirteinstieg ...

Was denken Sie, ist der erste Kontakt, den Sie online haben? Eine Flirtnachricht? Eine Chatanfrage? Weit gefehlt. Der erste Kontakt ist das eigene Profil! Alles andere sind Reaktionen. Reaktionen, die man durchaus steuern kann. Wie, das verrät unter anderem der Ratgeber Der perfekte Online-Verführer. Kombiniert mit dem Wissen der LoveScout24-Redaktion kann jetzt eigentlich nichts mehr schief gehen.

Das eigene Profil richtig auszufüllen, ist auf den ersten Blick keine Kunst. Schließlich kennen Sie sich sich selbst ja recht gut. Da können Sie natürlich jede Menge schreiben. Doch ist das auch das Richtige?

Los geht’s – mit Selbsterkenntnissen
Im Profil müssen Sie nicht unbedingt alles von sich kundtun. Denn ganz ehrlich: Wer beim ersten Date ausschließlich über sich selbst spricht, hat meist schon verloren. So gilt wie so oft: Weniger ist mehr. Wer nicht auch noch das letzte Detail aus dem Lebenslauf verrät, macht sich selbst interessant und fordert den Leser zum Nachfragen heraus. Zum Beispiel mit einer Flirtnachricht. Oder einem direkten Kontakt im Chat!

Der Einstieg im Betreff – clevere Kreationen
„Der perfekte Online-Verführer“ hat einige Tricks parat, um aus der Vielzahl der Nachrichten hervorzustechen. Zum Beispiel für die Formulierung des Betreffs. Mit folgender Zeile werden Sie auf jeden Fall für Aufmerksamkeit sorgen: „Re: Re: Der Pulli passt.“ Der Empfänger denkt sich: Komisch! Ich habe doch gar keine Mail verschickt mit diesem Betreff, woher dann die Antwort? Was will der- oder diejenige eigentlich? Eben! Genau darin liegt der Clou – getreu dem Motto „Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre Sie!“ Wichtig nur: Spätestens mit der ersten Zeile der Nachricht sollten Sie das Rätsel dann auflösen. Ganz offen und ehrlich. Etwa in der Art: „Hallo, na immerhin hab ich’s geschafft, dass Du die Nachricht öffnest …“ Und jetzt werden Sie interessant!

Der erste Text – zeigen Sie, dass Sie interessiert sind
Einfach eine Standardnachricht verschicken, klappt nicht. Erstens ist es langweilig. Und zweitens sind Sie mit Sätzen wie „Du hast total schöne Augen/Beine/Haare“ online genau so schnell abgemeldet wie beim realen Treffen. Dabei reicht es eigentlich schon, die ersten Zeilen im Profil zu lesen. Der Flirtpartner ist akademisch angehaucht? Dann achten Sie auf eine gehobene – nicht überkandidelte – Sprache. Es wurde ein Hobby angegeben? Stellen Sie konkrete Fragen dazu. Kurz gesagt: Gehen Sie auf Ihren potentiellen Flirtpartner ein! Es ist gar nicht so schwer, mit einem Satz mehr zu sagen als „Hey, Baby, Lust auf ein Date?“

Im Zweifelsfall leicht provozieren
Angenommen, Sie wurden von einem Ihrer möglichen Flirtpartner nicht wahrgenommen. Vielleicht waren Sie nur zu höflich. Probieren Sie es doch mit vorsichtigen Spitzen. „Der perfekte Online-Verführer“ schildert da so einige Erfahrungsberichte. Etwa mit dem Satz: „Hallo, eigentlich bist Du gar nicht so mein Typ. Aber auf dem einen Bild siehst Du echt nett aus …“
Wenn so ein Text gar keine Reaktion hervorruft, dann sollten Sie wirklich auf weitere Versuche verzichten. Allerdings könnte durchaus eine etwas gereizte Antwort folgen. Und dann liegt’s an Ihnen, das zu entkräften.

Der Chat – die Königklasse
Der Chat ist das Kommunikationsmittel, das dem persönlichen Gespräch am nächsten kommt. Sie haben keine Zeit, sich Strategien oder Antworten zurechtzulegen. Das hier ist Echtzeit. Das ist spontan. Da muss es laufen. Ihre einzige Chance: Die Eröffnung! Wenn Sie selbst den Chat starten, geben Sie quasi ein Thema vor. Und Ihr Gegenüber geht darauf ein. Ansonsten müssen Sie den Dingen einfach ihren Lauf lassen. Übrigens: Einen Rechnerabsturz als Grund für eine plötzliche Unterbrechung vorzugeben, die einer gewissen Sprachlosigkeit geschuldet ist, funktioniert nur einmal. Ansonsten schreiben Sie lieber: „Ich bin sprachlos“. So können Sie auch Zeit gewinnen.

Perfekter Online-Verführer werden
Sie möchten mehr Tipps und Tricks aus „Der perfekte Online-Verführer“ lesen? Bestellen Sie das Buch hier!