Das perfekte Dating-Dinner

Sie möchten Ihrem Online-Date einen besonderen Abend bereiten. Wie wäre es mit einem perfekten Dating-Dinner? Aber, Hände weg von Tiefkühlpizza und Fertig-Lasagne! LoveScout24 hat Deutschlands Promi-Köchen in die Töpfe geschaut und nach ihren persönlichen Rezepten für ein Candle-Light-Dinner gefragt. Heute: der Starkoch Christian Henze.

Christian Henze ist gerade auf dem Weg zum Münchner Flughafen, als wir ihn am Handy erwischen. Der Sterne-Koch fliegt nach Leipzig zur Aufzeichnung seiner MDR-Kochsendung „iss was?!“ (freitags, 17 Uhr). Was er dort zubereitet, darf er noch nicht verraten. Sein Menü-Rezept für ein perfektes Dating-Dinner ist aber kein Geheimnis: Vorspeise „Spargelsalat italiano“, als Hauptgang „Filetgulasch à la minute“ und zum Dessert „Geeiste Himbeercreme mit Schokolade“.

Dating-Dinner für vier Personen

Klingt lecker. Allerdings empfiehlt Christian Henze alle Zutaten für vier statt für zwei Personen. Denkt er, dass das Online-Date nicht satt werden könnte? „Ich sage immer: Freunde der Nacht, kocht ein bisschen mehr. Da habt ihr für den nächsten Tag noch etwas.“ Sehr vorausschauend, vor allem wenn das Date über Nacht bleiben sollte. Denn: Ein gemeinsames Reste-Essen kann der Beginn einer Beziehung sein.

Christian Henzes erstes Dinner mit Freundin Pia

Wenn sich Christian Henze an sein erstes Dating-Dinner erinnert, lacht der 45-Jährige: „Das war eine Ansammlung von Pampe.“ Im Alter von 19 Jahren hat er seine damalige Freundin Pia zum Essen eingeladen. Gekocht wurde gemeinsam. „Nudeln mit einer Schinken-Sahne-Sauce sollten es werden. Ich habe da viel zu viel Käse reingemacht“, so Henze. Pia hat ihm verziehen. Beide sind seit über 20 Jahren glücklich verheiratet.

Gut vorbereitet bleibt Zeit für die Liebe

Auch deshalb empfiehlt der Sterne-Koch, das Menü gemeinsam anzurichten. Und: „Wichtig ist, dass man ein paar Dinge vorbereitet, sodass beim Kochen noch Zeit für die Liebe bleibt.“ So kann der grüne Spargel für den Salat schon vorher gewaschen, geschält und in reichlich kochendem Wasser bissfest gegart werden. Oder das Dressing wird aus Balsamicoessig, Senf, Salz, Pfeffer und etwas Zucker angerührt bis die Sauce leicht sämig ist.

Christian Henze: Schnell, Einfach, Ehrlich!

Das neue Kochbuch von Christian Henze ist für alle Hobbyköche, die wenig Zeit haben, aber viel Wert auf Geschmack legen. Jedes Gericht kann in maximal 30 Minuten zubereitet werden. Darauf gibt der TV-Koch sein Ehrenwort. Und gekocht wird mit wenigen Zutaten, die wirklich jeder zu Hause hat oder die überall schnell zu bekommen sind.

Frage beantworten und gewinnen: Was ist Christian Henzes Lieblingsgericht?

a) Mamas Spagetti Bolognese

b) Nudeln mit Schinken-Sahne-Sauce

Das Gewinnspiel ist abgelaufen. Die Gewinner der drei Exemplare des Kochbuchs „Schnell, Einfach, Ehrlich!“ von Christian Henze werden schriftlich benachrichtigt.

Mama Henze kocht sein Lieblingsgericht

Lässt sich Christian Henze auch von Ehefrau Pia kulinarisch verwöhnen? „Klar, sie zaubert eine herrliche mediterrane Brotzeit mit Parmaschinken, tollen Käsesorten, Tomaten, Oliven und frisch aufgebackenem Ciabatta.“ Trotzdem: Sein Lieblingsgericht kocht nicht Pia, sondern die zweitwichtigste Frau in seinem Leben: „Mama und ihre Spagetti Bolognese.“ Mit geheimen Zutaten, die noch nicht mal er kennt. Christian Henze: „Und das schmeckt so gut.“

Christian Henze hat keine Discounter-Allergie

Apropos Zutaten: Die kauft Christian Henze, der im bayerischen Kempten eine Kochschule betreibt, auch mal beim Discounter. Da kennt er keine Starkoch-Allüren. Und das offenbar nicht nur, weil er für den Blog einer Discounter-Kette schreibt. Henze: „Discounter haben ganz klar ihre Berechtigung – auch beim Kauf von frischen Zutaten für die gute Küche.“ Trotzdem möchte er den Gemüseladen um die Ecke oder den Fleischer seines Vertrauens nicht missen.

Kochen für Ex-US-Präsident Bill Clinton

Obwohl Christian Henze in der „Promi Kocharena“ (sonntags, Vox) schon von VIPs am Herd herausgefordert wurde, antwortet er auf die Frage, für welchen Prominenten er gern mal kochen würde: „Ganz klar, Bill Clinton. Mit dem Ex-US-Präsidenten gemeinsam essen unter Ausschluss der Öffentlichkeit – das wär’s.“ Dann könnte er ihn endlich mal fragen, was wirklich mit Monica Lewinsky lief. Hillary und Pia sind ja nicht dabei.

Vorspeise: Spargelsalat italiano

Zutaten für 4 Personen

800 g weißen oder grünen Spargel, ½ TL Meersalz, ½ TL Zucker, Dressing: 5 EL heller Balsamicoessig (oder anderer heller Essig), 1 EL scharfer Senf, Meersalz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Zucker, 4 EL Olivenöl; 2 EL Pistazien, 150 g Parmesan, 100 g passierte Tomaten

Zubereitung Den Backofengrill vorheizen. Spargel waschen und schälen, die Spargelstangen kürzen und mit Salz und Zucker in reichlich kochendem Wasser bissfest garen. Für das Dressing den Balsamicoessig mit Senf, Salz, Pfeffer und etwas Zucker verrühren. Das Öl unter ständigem Rühren zugießen, bis die Sauce leicht sämig ist. Die Spargelstangen abtropfen lassen und in einer feuerfeste Auflaufform füllen. Das Dressing über den Spargel gießen. Pistazien hacken, Parmesan reiben und beides darauf verteilen. Passierte Tomaten hinzugeben. Den Spargel im Backofen unter dem Grill 5 Minuten gratinieren. Auf Tellern anrichten und auf Wunsch mit Ciabatta servieren.

Hauptgang: Filetgulasch á la minute

Zutaten für 4 Personen

500 g Rinderfilet (oder Schweinefilet, oder Hähnchenbrust), 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 Hände voll Pilze (z. B. Steinpilze, Champignons, Shiitake), 3 EL Keimöl, 1 EL Tomatenmark, 0,3 l roter Portwein, 1 EL scharfer Senf, ½ EL Rosmarin gehackt (oder andere Kräuter), Salz, Pfeffer

Zubereitung Den Backofen auf 80 °C vorheizen. Rinderfilet in 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein schneiden. Pilze mit einem Tuch trocken abreiben, putzen und klein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin kurz scharf anbraten. Salzen, pfeffern. Das Gulasch herausnehmen und im Ofen bei 80° C warm halten. Für die Sauce Zwiebel, Knoblauch und Pilze in derselben Pfanne anbraten. Tomatenmark zufügen und kurz mitrösten. Mit Portwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Senf und Rosmarin zugeben. Das Fleisch in die Sauce geben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren das Fleischgulasch auf Tellern anrichten.

Dessert: Geeiste Himbeercreme mit Schokolade

Zutaten für 4 Personen

250 g tiefgefrorene Himbeeren, 200 g Sahne, 4 EL Schmand, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Tafel weiße Schokolade

Zubereitung Kurz vor dem Servieren Himbeeren, Sahne, Schmand und Vanillezucker in einen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab aufmixen. Die Schokolade raspeln. Die Himbeercreme in Gläser füllen, die Schokolade darauf geben. Die geeiste Himbeercreme mit Schokolade zügig servieren – sie soll eiskalt sein.

Teil 1: „Das perfekte Dating-Dinner“ mit Vegan-Koch Attila Hildmann
Teil 2: „Das perfekte Dating-Dinner“ mit Sterne-Koch Holger Stromberg
Teil 3: „Das perfekte Dating-Dinner“ mit Spitzenkoch Steffen Henssler
Teil 4: „Das perfekte Dating-Dinner“ mit Starkoch Alfons Schuhbeck
Teil 5: „Das perfekte Dating-Dinner“ mit TV-Koch Björn Freitag

Bildquellen: Südwest Verlag/M. Schürle und M. Grossmann (Gerichte), Adrian Schätz (Christian Henze)