Katze oder Hund?

Grundsatzfragen sind super, wenn man seinen Flirtpartner schnell einschätzen möchte. Diese zehn Entweder-oder-Fragen lassen besonders tief blicken. Denn hinter jedem Klischee steckt ja auch ein Stückhen Wahrheit ...

Eine Entweder-oder-Frage ist ganz einfach zu beantworten, sie lässt dem Gefragten schließlich nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Doch wie er sich entscheidet, verrät uns ganz viel über den Menschen. Auf welche Seite schlägt sich unser Flirtpartner, wie verteidigt er seine Position und wie entwickelt sich die Diskussion? Es ist nur eine kleine Frage, aber mit ihrer Hilfe wissen wir: Die Chemie stimmt oder sie stimmt nicht.

Die zehn besten Entweder-oder-Fragen für Ihren Flirt:

Frage 1: Süßes Popcorn oder salziges Popcorn?
Mal abgesehen davon, dass man mit nur einer einzigen Popcorntüte im Kino viel besser flirten kann, verrät uns diese Grundsatzfrage ganz viel über den jeweiligen Flirttyp. „Süße“ lieben romantische Komödien und einen hollywoodreifen Abschied nach dem Kino, „Salzige“ mögen es im Kino actionreich und danach stürmisch und frech.

Frage 2: Fahrrad oder Auto?
Hier geht es nicht nur um das Verkehrsmittel, das Ihren Flirt zu Ihrem gemeinsamen Date befördert, sondern auch um seine allgemeine Einstellung zum Leben. In beiden Fällen gilt: Die einen bevorzugen ein Finish aus eigenem Antrieb heraus, auch wenn sie sich dafür ganz schön abstrampeln müssen. Die anderen kommen lieber schnell, bequem und tadellos gestylt ans Ziel.

Frage 3: Harald Schmidt oder Stefan Raab?
„Mein Traumpartner muss Humor haben.“ Dieser Aussage würde jeder Single sofort zustimmen. Doch was wir lustig finden, da scheiden sich die Geister. Lieben wir einen feinsinnigen schwarzen Humor, der sich auch schon mal über Grenzen hinwegsetzt, oder mögen wir lieber unverkrampfte Kalauer, die uns einfach nur herzhaft lachen lassen?

Frage 4: Früh aufstehen oder lange schlafen?
Diese Grundsatzfrage ist ganz wichtig für das spätere Beziehungsleben. Soll unser Traumpartner morgens gut gelaunt aus den Federn springen und den Tag aktiv beginnen oder möchten wir einfach nur in trauter Zweisamkeit ein wortkarges Frühstück genießen?

Frage 5: Berge oder Strand?
Die Wahl zwischen diesen beiden Urlaubsalternativen könnte nicht mehr über eine Person verraten. Der Gemütliche strengt sich an, um nach Feierabend oder in den Ferien die Früchte seiner Arbeit zu ernten. Der Ehrgeizige klettert selbst nach erfülltem Soll noch in der Steilwand herum.

Frage 6: Trival Pursuit oder Monopoly?
Alea iacta est – mit der Antwort auf diese Frage sind die Würfel bezüglich des gemeinsamen Spieleabends gefallen. Weiter wissen wir aber noch: Im einen Fall setzt unser Flirtpartner auf Wissen und Weltverständnis, im anderen Fall auf Status und finanzielle Absicherung.

Frage 7: Apple oder Microsoft?
Bei der Schlüsselfrage des Computerzeitalters gibt es keine Kompromisse. Besonders nicht für Apple-Fans, denn sie mögen einfaches und schönes Design. Microsoft-Fans sind Tüftler, die sich, auch wenn es mal schwierig wird, gerne ihren eigenen Weg bahnen.

Frage 8: Allein oder zusammen?
Klar, die meisten Singles wollen einen Partner haben. Doch wie viel Zeit sie gemeinsam mit ihrem Liebsten später verbringen möchten, da gibt es große Unterschiede. Professor Dr. Manfred Hassebrauck nennt Unabhängigkeit als eine von vier Säulen, auf denen eine erfüllte Beziehung ruht. Mit dem BQ-Check im Profilfenster kann diese Frage detailliert beantwortet werden.

Frage 9: Metallica oder Rosenstolz?
„Headbanging extrem“ oder „Kitsch as kitsch can“? Was begeistert uns, was bringt uns dazu, aus uns herauszugehen und Gefühle zu zeigen, und was rührt uns zu Tränen? Der Musikgeschmack gibt darüber Aufschluss. Sind wir emotional auf demselben Level mit unserem Partner, fällt es uns viel leichter, empathisch zu sein und auf ihn einzugehen.

Frage 10: Lieb oder böse?
Ihr Gegenüber muss sich bei dieser Frage nicht unbedingt zwischen der dunklen Seite der Macht und den Yedi-Rebellen entscheiden. Aber Sie möchten doch sicher wissen: Ist Ihr Flirt ein böser Bube à la Charly Harper aus „Two and a half Men“ oder eher ein Schwiegermuttertraum wie Colin Firth? Das gilt natürlich auch für Single-Damen. Hat man eine Angelina Jolie vor sich oder eine Jennifer Aniston?