Trendcheck zum Verlieben

Gibt es die große Liebe wirklich? Und woran merkt man, wenn es Liebe ist? Ein aktueller Trendcheck geht diesen Fragen auf den Grund. Finden Sie heraus, was Deutschland zum Thema “Verlieben” sagt und verraten Sie Ihre eigene Meinung!

Sommerliebe statt Frühlingsgefühle – der wahre Wonnemonat der Deutschen ist der August! Im Hochsommer finden Menschen durchschnittlich fast eineinhalbmal öfter eine neue Liebe als in anderen Monaten.

Dieses Ergebnis aus dem neuesten Trendcheck der Jacobs Krönung Studienreihe überrascht uns nur auf den ersten Blick.

Singles sind zufrieden

Schließlich bietet der Sommer besonders viele Möglichkeiten zum Flirten und Verlieben. Dabei legen es die deutschen Singles anscheinend gar nicht so sehr darauf an, einen Partner zu finden.

Fast sechzig Prozent der befragten Singles sind mit ihrem Singleleben zufrieden oder leben sogar aus voller Überzeugung alleine. Und selbst jeder Dritte in festen Händen findet, das Singledasein hätte durchaus seine Reize.

Große Liebe ist Glückssache

Ist die Zweierbeziehung als Lebensmodell am Ende überholt? Das finden die Befragten ganz und gar nicht. Ganze 72 Prozent von ihnen glauben an die Liebe fürs Leben. Allerdings denkt nur knapp jeder Fünfte, dass die meisten Menschen eine solche Partnerschaft tatsächlich finden.

Für die Mehrheit ist das eher Glückssache. Dabei sieht die persönliche Erfahrung ganz anders aus: Immerhin schwärmen zwei Drittel der Teilnehmer davon, dass sie ihrer großen Liebe bereits begegnet sind.

Verliebt sein macht fröhlich

Aber woran merkt man, dass es Liebe ist? In erster Linie wohl an der guten Laune: 62 Prozent der Befragten gaben an, dass sie dank der Liebe besser gelaunt und freundlicher sind. Auch die Klassiker „Herzklopfen“ und „Schmetterlinge im Bauch“ stehen ganz oben auf der Liste.

Außerdem macht Liebe anscheinend attraktiv: Jeder Zweite findet, dass Verliebte eine viel positivere Ausstrahlung haben. Gibt es einen besseren Grund, optimistisch in den Sommer 2012 zu starten?