Machen Sie sich ein Bild

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das Profilfoto eines Singles zum Beispiel verrät Ihnen einiges über den Menschen, der dahintersteckt. Und es hilft beim Flirteinstieg! Lernen Sie jetzt, Profilfotos zu deuten ...

Ein schönes Profilbild ist beim Online-Flirt ein Muss. Nicht nur, weil es Ihnen einen ersten optischen Eindruck Ihres Flirts vermittelt. Die Wahl des Profilfotos kann auch Aufschluss über bestimmte Eigenschaften und Vorlieben geben. Was Ihnen das Profilbild eines Singles so alles über ihn verraten kann, und wie Sie das für Ihren Flirt am besten nutzen, verraten wir Ihnen in unserer Profilbild-Typologie.

1. Das Profilbild mit Haustier
Tierfreunde gelten als besonders häuslich, bodenständig und liebevoll. Das Profilfoto mit dem vierbeinigen Liebling verschafft diesen Singles also nicht nur bei anderen Tierliebhabern einen Pluspunkt. Sie signalisieren dadurch aber auch, dass das Tier eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt und ein möglicher Lebenspartner sich damit abfinden muss.
Ihr Flirteinstieg: Ein Kompliment zum Vierbeiner kann das Eis schnell brechen. Nutzen Sie das für Ihre erste Nachricht oder die Chatanfrage: „Es heißt ja, dass Haustiere und ihre Besitzer sich immer ähnlicher werden. Bei Euch beiden kann ich das bestätigen: Ihr seid auf jeden Fall beide gleich süß!“

2. Das Profilbild beim Hobby
Ob Bergsteigen oder Snowboarden, Radfahren oder Tennis – Singles, die sich bei ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung ablichten lassen, betonen ihre aktive Seite. Sie sind wahrscheinlich abenteuerlustig und begeisterungsfähig und vermutlich auf der Suche nach Gleichgesinnten. Ideal ist für sie ein Flirt, der ihre Begeisterung für dieses Hobby teilt oder sich zumindest dafür interessiert.
Ihr Flirteinstieg: Stellen Sie eine Frage zu seinem Steckenpferd. Wenn Sie Erfahrung mit derselben Sportart haben, können Sie damit bestimmt punkten. Wenn nicht, können Sie aber auch das geschickt nutzen: „Klettern fand ich schon immer toll. Bisher hab ich mich leider noch nie getraut. Aber mit Dir würde ich mich da bestimmt sicher fühlen!“

3. Das Bewerbungsfoto als Profilbild
Das klassische Bewerbungsfoto wirkt seriös, konservativ und meistens ziemlich zugeknöpft. Singles, die ein solches Foto für ihr Flirtprofil wählen, sind vermutlich ehrgeizig und zielstrebig. Sie wollen alles richtig machen und sich von ihrer besten Seite präsentieren. Allerdings machen sie manchmal den Eindruck, als wären sie nicht beim Flirt, sondern bei einem Bewerbungsgespräch. Und sind entsprechend unentspannt.
Ihr Flirteinstieg: Am besten ist hier ein lockerer Flirteinstieg. Der sorgt für eine entspannte Stimmung und gibt Ihrem Gegenüber die Möglichkeit, aus sich herauszukommen. Dabei können Sie ruhig Bezug auf das Profilbild nehmen: „Falls Du Dich um die Stelle als mein Chat-Partner bewerben möchtest: Du bist engagiert!“

4. Das Profilfoto in schwarz-weiß
Monochrome Fotos wirken immer künstlerisch und irgendwie geheimnisvoll. Sie verleihen selbst dem schnödesten Schnappschuss im heimischen Wohnzimmer einen edlen Touch. Vor allem aber sind sie ungemein schmeichelhaft. Das weiß vermutlich auch der Single, der ein solches Foto als Profilbild wählt. Er legt viel Wert auf den äußeren Anschein. Womöglich ist er aber auch einfach schüchtern und unsicher im Bezug auf sein Äußeres.
Ihr Flirteinstieg: Dieses Profilbild liefert Ihnen nicht unbedingt auf Anhieb einen pfiffigen Start ins Gespräch. Nehmen Sie die Informationen im Profil zu Hilfe, um Ihrer Kontaktaufnahme einen persönlichen Anstrich zu verleihen: „Schade, dass man Deine grünen Augen auf dem Profilfoto nicht sehen kann. Das ist nämlich meine Lieblingsfarbe!“

5. Das Ganzkörperfoto
Während Porträtfotos die eine oder andere Problemzone noch gnädig außen vor lassen, zeigt das Ganzkörperfoto wirklich alles. Singles, die sich so präsentieren, sind selbstbewusst und stehen zu sich – und auch zu ihren kleinen Fehlern. Geheimniskrämereien sind nicht so ihr Ding, sie gehen lieber ganz offensiv vor. Mitunter sind sie allerdings etwas zu sehr von sich überzeugt.
Ihr Flirteinstieg: Mit seinem Profilfoto stellt dieser Single gleich klar, dass er im Mittelpunkt steht. Darauf können Sie eingehen – oder gerade nicht. Beginnen Sie Ihren Flirt doch zum Beispiel mit einer Bemerkung über die Kulisse: „Schöner Garten – ist das Deiner? Da kann man im Sommer bestimmt gut zusammen frühstücken!“

6. Das witzige Profilfoto
Verrückte Posen, eine ausgefallene Location oder eine witzige „Requisite“ – zum Beispiel das Lieblingsstofftier – verleihen diesem Foto eine ausgefallene Note. Wer sich so präsentiert, der will nicht unbedingt perfekt wirken. Viel lieber machen diese Singles ihrem Gegenüber den Flirt-Einstieg besonders leicht. Sie sind fröhlich, kreativ, ein wenig verrückt und wollen nicht so sein wie alle anderen.
Ihr Flirteinstieg: Ein solches Profilfoto bietet jede Menge Gesprächsstoff. Machen Sie sich das auf jeden Fall zunutze! Am besten mit einem kleinen Augenzwinkern: „Mein Plüschelefant Norbert würde sich bestimmt gut mit Deiner Kuschelgiraffe verstehen. Vielleicht könnten wir ja mal ein Doppel-Date mit den beiden arrangieren?“