Erlebnisse eines Postfachs

Postfächer bei LoveScout24 sind eher stille Zeitgenossen. Aber könnten sie reden, hätten sie sicher einige gute Flirttipps parat. Wie zum Beispiel die Postfächer unserer weiblichen Mitglieder ...

Wenn unsere Besitzerinnen online unterwegs sind und als Besucherinnen bei den Profilen netter Herren vorbeischauen, bekommen wir viele Zuschriften. Von klassisch über kreativ bis crazy ist alles dabei.

Wir haben eine bunte Keksselektion der unterschiedlichsten Nachrichten zusammengestellt. Erfahren Sie, welche davon unsere Besitzerinnen in der Regel gerne beantworten und auf welche sie selten reagieren.

Zimtstern
„Dein Foto ist ja toll … Schöne Augen, etwas besonderes. Sorry, aber das musste gesagt werden. Habe mich gerade extra als Premium-Mitglied angemeldet, damit ich Dir schreiben kann. “

Total süß und mit extra feinem Aroma kommt dieser Himmelsbote herangeflogen. Wenn die Nachricht ehrlich gemeint ist und nicht auch an fünf andere Damen ging, hat dieser Stern auf jeden Fall das Potential, noch lange zu leuchten.

Spitzbuben
„Was macht die Kunst… hast mich neugierig auf Deine VIP-Bilder gemacht … darf ich mal kucken?“

Faustdick hinter den Ohren hat es ein Mann, wenn er gleich bei der ersten Nachricht lässig cool startet und in die Vollen geht. So viel Selbstbewusstsein macht neugierig. Der Autor einer solchen Nachricht sollte jedoch mit Informationen über sich ebenfalls nicht zurückhaltend sein.

Engelszungen
„In meinem Herzen sollst du leben,
Sollst haben, was sein Liebstes ist,
Du sollst, von Lieb und Lust umgeben,
Ganz fühlen, dass du glücklich bist!“

Jede Frau mag Gedichte, hat sich dieses Engelchen sicher gedacht. Doch für die erste Nachricht ist das zu vorwitzig. Der Engel sollte erst etwas mehr über sich verraten – und mit den großen Gefühlen warten, bis man sich besser kennt.

Mandelseufzer
„Was ich nicht suche: Tränen und Eifersucht. Naja, dann mal viele Grüße. Ich würde mich freuen, von Dir zu hören.“

Huch, was ist das denn für eine traurige Nachricht? Auch wenn man sie verstehen kann, macht sie nicht unbedingt Lust auf ein Kennenlernen. Der Versender sollte es doch mal mit etwas weniger bitterem Mandelaroma versuchen, dafür mit schön viel Zuckerguss.

Nussbusserl
„Habe Dich grade in der Suche gefunden … mhhh … mal Lust zu Flirten?“

Kernig, aber ein bisschen unbedarft. Dieses Busserl könnte alles mögliche sein: Ein Hochgenuss oder eine bittere Pille. Mit einem feinen Profil und einem leckeren Bild will die Empfängerin bestimmt mal dran knabbern. Sind jedoch beide recht rustikal, wird es mit dem Busserl vermutlich nichts.

Und was sagt das Postfach über die Frauen? Lesen Sie hier!