¡De Madrid al cielo!

De Madrid al cielo - von Madrid in den Himmel - so lautet der Wahlspruch der Madrileños. Und das ist bestimmt auch ein gutes Omen für Ihr erstes gemeinsames Wochenende in der temperamentvollen Metropole.

Madrid ist aufregend, lebendig und hat ein so vielfältiges Nachtleben, dass die Spanier klagen: „Madrid bringt mich um“. Wer in der drittgrößten Metropole Europas südländische Gelassenheit erwartet, irrt sich. In Madrid geht es wild und freakig zu.

Umso mehr wird es Ihnen als Paar in Erinnerung bleiben, wenn Sie plötzlich „Ihre kleine ruhige Oase“ in der Stadt entdecken.

Anreise und Unterkunft

Flug
Nach Madrid ist man knapp zweieinhalb Stunden unterwegs. Ein Hin- und Rückflugticket beispielsweise mit der Lufthansa von München aus, gibt es ab 188 Euro pro Person.

Hotel
Sie haben die Wahl: Entweder Sie übernachten bei „Laura“, „Mario“, „Alicia“ oder „Óscar“. Diese Namen gehören zu vier kleinen, trendigen Hotels der spanischen Kette Room Mate Hotels. Ab günstigen 80 Euro ist ein Doppelzimmer pro Nacht zu haben. Geboten werden Ihnen dafür kreatives Design und cooles Personal, welches immer ein paar Insider-Tipps auf Lager hat. Allen, die auch etwas mehr investieren würden, empfehlen wir „Óscar“. Auf der schicken Dachterrasse mit Pool und Panoramablick kann man einen schönen Tag entspannt ausklingen lassen.


Für den gemeinsamen Kalender: Das können frisch Verliebte in Madrid unternehmen

Sommerfestival „Veranos de la Villa“ (23.06. – 28.08.)
Der Park Casa de Campo und die Sabatini-Gärten sind genau das Richtige für laue, romantische Sommernächte. Konzerte, Tanz und Zarzuela, das typisch spanische Musiktheater, aber auch Filmvorführungen und Operndarbietungen werden unter freiem Himmel angeboten. Während man Hand in Hand durch die wunderschöne Kulisse schlendert, lohnt sich ein Blick auf die spanischen Liebespaare – zur Inspiration.

Mit dem Erdbeerzug nach Aranjuez und zuück (10. bis 25. September)
Im Frühling und Herbst kann man freitags und samstags mit dem Tren de la Fresa, dem Erdbeerzug, der von einer historischen Dampflok gezogen wird, von Madrid nach Aranjuez und zurück fahren. Zugbegleiterinnen bewirten in traditionellen Kostümen die Reisenden mit Erdbeeren aus Aranjuez. Start ist das Eisenbahnmuseum (Museo del Ferrocarril) in Madrid. Das Zugticket beinhaltet den Bustransfer zu Sehenswürdigkeiten in Aranjuez, eine Tour durch den Königspalast und den Eintritt in das Museo de Falúas.

Plaza de Oriente, Plaza del Angel oder Plaza de Santa Ana
Wenn in Madrid gefeiert wird, dann natürlich draußen. Im historischen Stadtkern kann man von Platz zu Platz wandeln und ein fast unendliches Angebot von Bars und Kneipen erleben. Traditionelle Tavernen mit frischen Cervezas, exotische Teeläden und fantastische Live-Konzerte bilden nur einen Bruchteil des Madrider Nachtlebens. Behauptet also ein Madrileño Ihnen gegenüber, in seiner Stadt gäbe es mehr Lokale als in ganz Norwegen, werden Sie ihm sicher glauben.

Chocolatería San Ginés
Nach einer schlaflosen Nacht – so ist es seit Jahrzehnten Brauch – trifft sich der Madrider Nachtschwärmer in der Chocolatería San Ginés. Zwar bietet das Nacht-Café viele Leckereien, doch eigentlich sind alle nur auf eines scharf: „Churros“. Churros sind frittierte Teig-Sticks, die in Tassen heißer und dickflüssiger Trinkschokolade getaucht werden. Unverzichtbar, wenn man für den nächsten Tag genügend Energie tanken will.

Mercado de Fuencarral

Für Shoppingverrückte, die sich ein echtes spanisches Streetfashion-Teil wünschen, ist der Mercado de Fuencarral ein heißer Tipp. Trendige Stores reihen sich hier dicht an dicht. Gut, dass einem da der übliche Einkaufszentren-Flair erspart bleibt. Denn statt Fahrstuhlmusik gibt’s Live-DJs.

Caramelos Paco
So süß sollten Andenken immer sein! Der kleine Süßigkeitenladen Caramelos Paco ist schon ein Erlebnis: Das Schaufenster ist über und über mit Süßigkeiten gefüllt. Innen darf man testen, so viel man will. Hat man seine gemeinsame Lieblingsleckerei schließlich gefunden, muß man sich nicht gleich einen ganzen Jahresvorrat zulegen. Caramelos Paco hat einen Online-Shop, der auch nach Deutschland liefert.

Clubmetropolitan de Torre de Cristal
Was sollte man nach schlaflosen Nächten und ausgiebigen Schlemmertouren auf jeden Fall machen? Sport. Doch im Torre de Cristal, dem Kristallturm, ist das keineswegs eine unerfreuliche Angelegenheit. Lernen Sie vor Ihrer Abreise noch die supermoderne Seite Madrids kennen und trainieren Sie mit den trendbewussten Madridern im Fitnessclub Club Metropolitan. Falls Sie sich kein schweißtreibendes Workout zutrauen: Der Club hat auch ein breites Wellnessangebot.

Bildquellen (von oben nach unten):
https://www.flickr.com/photos/jasonparis/4784949706/in/photostream/; Copyright by: JasonParis
https://www.flickr.com/photos/jansolo09/3522633917/; Copyright by: Jan S0L0
https://www.flickr.com/photos/deramaenrama/337268161/; Copyright by: deramaenrama