Trennung auf Zeit: Mit Abstand zu mehr Nähe

So manche Beziehung zerbricht nicht an fehlenden Gefühlen, sondern an den Hürden des Alltags. Manchmal kann ein wenig Abstand beide Partner wieder zusammenführen. Doch wann ist eine Trennung auf Zeit sinnvoll?

Der Streit um den Müll, die ewigen Macken des Partners: So manche Beziehung zerbricht nicht an fehlenden Gefühlen, sondern an den Hürden des Alltags. Werden diese zu hoch, kann ein wenig Abstand beide Partner wieder zusammenführen. Wir diskutieren, wann eine Trennung auf Zeit sinnvoll ist.

Wenn es in Ihrer Beziehung kriselt, sollten Sie nicht sofort das Handtuch werfen, sondern sich zunächst folgende Fragen stellen:

• Ist mein Partner immer noch mein bester Freund?
• Kann ich mir ein Leben ohne ihn eigentlich nicht vorstellen?
• Brauche ich etwas Zeit, um mich wieder selbst zu spüren?

Wenn Sie nur eine Frage mit „Ja“ beantworten können, sollten Sie gemeinsam eine Trennung auf Zeit diskutieren – dabei aber klare Regeln festlegen.

Trennung auf Zeit: Single auf Probe

Die meisten Paare, die eine Auszeit einlegen, möchten ausprobieren, wie sich es anfühlt, nochmal Single zu sein. Wer in einer langen Beziehung lebt, ist es gewohnt Kompromisse einzugehen. Diejenigen möchten einfach wieder wissen, wie es sich anfühlt nur auf sich selbst achten zu müssen. Weil eine Trennung auf Zeit aber keine richtige Trennung ist, sollten Sie Regeln festlegen, um die Zeit ohneeinander wirklich sinnvoll zu nutzen:

  1. Sprechen Sie über die Ziele der Trennung auf Zeit: Worum geht es Ihnen wirklich? Haben Sie eine zeitliche Idee oder ist es unbestimmt? Geben Sie Ihrem Partner das Gefühl, selbst auch Vorteile aus diesem Arrangement zu ziehen.
  2. Räumliche Trennung ist wichtig: Wohnen Sie zusammen, sollte einer erst einmal ausziehen. Denn nur so haben Sie Zeit für sich.
  3. Nutzen Sie Ihren Freiraum, aber beachten Sie dennoch ein paar Regeln. Sie sind zwar Single light, aber tun Sie nichts, was den Partner verletzten würde. Sonst wird aus der Trennung auf Zeit eine echte.
  4. Respektieren Sie den Abstand, den der andere wünscht.

Es gibt keinen Zeitplan, ab wann sich die Gemeinsamkeit wieder gut anfühlen sollte. Es steht aber fest, dass die Beziehung nur eine Chance hat, wenn beide Partner nach und nach wieder aufeinander zugehen wollen.

Beziehungsarbeit kann sich lohnen

Eine Trennung muss nicht die beste Lösung für Sie beide sein. Naturgemäß fällt es Ihnen schwer, die Situation sachlich zu betrachten. Fragen Sie Ihre Freunde um Rat – besonders in Langzeitbeziehungen sind vertraute und nahestehende Personen wichtige Ratgeber. In einer langjährigen Ehe und besonders, wenn Sie Kinder haben, ist es wichtig, sich Missstände bewusst zu machen und mit dem Partner offen zu sprechen.
Doch was spricht für eine Rettung der Beziehung?

• Offenheit und die Möglichkeit, ohne Vorbehalte miteinander zu sprechen
• tiefe Verbundenheit und gemeinsame Erfahrungen
• gemeinsame Interessen
• vorhandene Zärtlichkeiten
• persönliche Freiheit

Wenn Sie noch Gefühle für den Partner haben und Ihr Bauchgefühl Ihnen sagt, dass Sie die Beziehung nicht scheitern lassen wollen, sollten Sie gemeinsam daran arbeiten. Erinnern Sie sich daran, was sie zu Anfang der Beziehung am Partner geschätzt haben, sorgen Sie für gemeinsame Unternehmungen, etwas Romantik und Leidenschaft. Selbst ein Seitensprung kann nach einer ehrlichen, gemeinsamen Aufarbeitung verziehen werden. Scheuen Sie sich außerdem nicht, notfalls professionelle Hilfe zu suchen und in Anspruch zu nehmen. Das kann Ihre Liebe retten.

Wenn Sie nach der Dating-Phase das Gefühl haben, die heimelige Zweisamkeit mit Ihrem Partner zu vermissen, war Ihre Trennung auf Zeit ein Erfolg – solange es ihm genauso geht. Machen Sie dann nur nicht den Fehler, sofort wieder in alte Muster zu verfallen. Schließlich steht Ihnen eine ganz neue Beziehung bevor.

(1) Jupiterimages/ Stockbyte/ Thinkstock, (2) dobok/iStock/Getty Images Plus