Liebe, Fjord und Schokoladenkuchen

In ihrem Liebesroman „Ich glaub, mich knutscht ein Troll“ erzählt die Autorin Charly von Feyerabend augenzwinkernd von den Irrungen und Wirrungen einer Single-Frau in Norwegen. Im Interview verrät sie, was gegen Liebeskummer hilft, wie die Norweger ticken und welche Flirt-Strategie funktioniert ...

Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf 9,95 EUR

In ihrem Liebesroman „Ich glaub, mich knutscht ein Troll“ erzählt die Autorin Charly von Feyerabend augenzwinkernd von den Irrungen und Wirrungen einer Single-Frau in Norwegen. Im Interview verrät sie, was gegen Liebeskummer hilft, wie die Norweger ticken und welche Flirt-Strategie bei den Wikingern funktioniert.

Die Roman-Story: Ina ist Anfang dreißig, lebt in Bielefeld – und ist seit drei Wochen Single. Leider unfreiwillig. Um ihren Liebeskummer und Ex-Freund Sven zu vergessen, mit dem sie acht Jahre zusammen war, wandert sie nach Oslo aus und jobbt als Event-Managerin in einem Hotel – bis plötzlich Sven in Oslo auftaucht …

LoveScout24: Hand aufs Herz, wie viel Charly steckt in Ihrer Hauptfigur Ina?
Charly: Ein bisschen was. Zum Beispiel habe ich selbst fünf Jahre in Norwegen gelebt, genauer gesagt: in der Hauptstadt Oslo. Habe als Hotelfachfrau in Hotels gejobbt. Und, ja, auch schon eine Trennung hinter mir. (lacht)

LoveScout24: Ina wandert aus, um ihren Liebeskummer zu vergessen. Geht das nicht auch ein bisschen einfacher?
Charly: Kurzfristig hilft Schokoladenkuchen. Ich gebe zu, das mag typisch Frau sein. Andere würden vielleicht Schuhe kaufen, aber ich liebe nun einmal Süßes. Wichtig ist, dass Sie sich etwas Gutes tun, sich etwas gönnen. Darauf kommt es an.

LoveScout24: Und längerfristig?
Charly: Urlaub machen, eine Auszeit nehmen. Sie müssen ja nicht gleich in ein anderes Land auswandern, so wie Ina. Einfach mal raus aus dem Alltag – und örtlich Distanz zu den Dingen schaffen, die zu Hause an den Ex-Partner erinnern.

LoveScout24: Lassen Sie uns raten, Sie empfehlen: Urlaub vom Ex-Partner in Norwegen!
Charly: Warum nicht?! Mein Roman „Ich glaub, mich knutscht ein Troll“ ist natürlich auch eine Liebeserklärung an das Land Norwegen – und an die Einheimischen mit ihren Eigenarten und Besonderheiten.

LoveScout24: Apropos, wie sind sie denn so, die Norweger?
Charly: Wenn man sie richtig kennen lernen will, sollte man am Wochenende in die Kneipen gehen – dort werden sie auch lockerer. Denn: Norweger brauchen erst einmal ein Bierchen, um aufzutauen.

LoveScout24: Und dann?
Charly: Wenn Sie sport- und technikinteressiert sind, können Sie bei Norwegern schon einmal punkten – erwähnen Sie, dass Sie gerne joggen und zücken Sie ab und an Ihr Smartphone. Das beeindruckt Ihr Gegenüber. Noch mehr Eigenarten der Norweger stehen in meinem Roman.

LoveScout24: Verraten Sie uns trotzdem noch einen Flirt-Hot-Spot für den Oslo-Urlaub?
Charly: Die ultimative Flirtmeile in Oslo ist die Aker Brygge direkt am Nationaltheater. Das ist ein traumhaft schöner Platz. Man blickt auf den Fjord, auf die vorgelagerten Inseln, auf Schiffe und eine gegenüberliegende Festung. Im Sommer kommt man hier ganz leicht ins Gespräch. Viel Glück!

Bildquelle: Stefanie Brandenburg