Vom Autounfall zur großen Liebe

Johanna und Wolfgang verband von Anfang an viel: zerrüttete Ehen, Einsamkeit, die Sehnsucht nach einer zweiten Chance und das Sternzeichen. Ihr Kennenlernen hatte nur ein Hindernis: Er lag nach einem Verkehrsunfall verletzt im Krankhaus …

Die Umstände, unter denen sich Johanna („Malegern“) und Wolfang („Sippwolf“) kennenlernten, waren alles andere als normal: Wolfgang lag im Krankhaus und suchte Ablenkung von der sterilen Einsamkeit. In Johanna fand er eine Seelenverwandte, deren Leben ebenso turbulent verlaufen war, wie seines. Johanna und Wolfang: Eine wahrhaft ungewöhnliche Liebesgeschichte.

Obwohl wir beide nicht mehr die Jüngsten sind und die Hoffnung schon längst aufgegeben hatten, dass das Leben noch etwas Besonderes zu bieten hat, haben wir dank LoveScout24 doch noch unsere große Liebe und das Glück gefunden. Unsere Geschichte begann jedoch alles andere als schön.

Wolfgang wollte jemanden aus dem näheren Umfeld kennenlernen und hatte seine Suche bei LoveScout24 nach der Postleitzahl gestartet. So wurde er auf mich aufmerksam. Nach dem ersten harmlosen Anschreiben stellte sich heraus, dass er genau vor meinem Dorf einen schweren Verkehrsunfall hatte und zurzeit verletzt im Krankenhaus lag. Das Schicksal wollte es, dass ihn niemand im Krankenhaus besuchte. Da er den Laptop dabei hatte und sich einsam und verlassen fühlte, hatte er sich bei LoveScout24 angemeldet, einfach nur um der Trostlosigkeit im Krankenhaus zu entfliehen. Sowohl die Tatsache, dass er vor meinem Dorf den Unfall hatte, als auch dass er jetzt mit mir aus dem Krankenhaus chatten wollte, war für mich sehr ungewöhnlich, aber zugleich auch ein wenig aufregend. Wir haben nächtelang gechattet, bis der gesunde Arm vom Schreiben mehr schmerzte als der gebrochene. Wenn ich fürsorglich fragte, ob es denn noch gehe, meinte er: „Der Arm hat nichts zu melden, der muss das aushalten.“ Wir haben gescherzt, viel gelacht, uns aber auch gegenseitig getröstet und waren schon vor dem ersten Date ein Herz und eine Seele.

Selbstverständlich wollten wir uns deshalb schnell persönlich kennen lernen. Durch den Unfall bedingt hatte Wolfgang nicht einmal ein Auto, deshalb holte ich ihn vom Bahnhof ab. Dafür überraschte er mich mit einem goldenen Armband mit einem kleinen Löwen daran, weil wir beide Sternzeichen Löwe sind. Er bat mich, das Armband als Zeichen unserer Freundschaft zu tragen. Natürlich war ich sehr überrascht und gerührt zugleich. Wir haben gemeinsam in einem kleinen Café gefrühstückt und waren anschließend Bummeln. Das Mittagessen haben wir zusammen gekocht und da war uns klar: Wir bleiben für immer zusammen!

Seit sechs Monaten wohnen wir nun zusammen, sind verliebt wie zwei Teenager und benehmen uns auch so. Das Leben ist herrlich und jede Stunde, die wir zusammen sind, ist ein Geschenk. Für uns beide steht fest, dass wir zusammen alt werden möchten, eine Heirat ist nicht ausgeschlossen.