"Seine strahlend blauen Augen …"

Als Monika Stefan das erste Mal sah, traf sie fast der Schlag. Sofort hatte sie sich in seine strahlend blauen Augen verliebt und beide wussten: Wir gehören zusammen! Jetzt sind sie verheiratet und wollen schon bald eine Familie gründen …

Wer kennt das nicht: Der magische Augenblick beim ersten Date, wenn der Körper wie Espenlaub zittert und man den eigenen Augen nicht mehr trauen kann. So ging es Monika, als sie ihren Stefan („hammer 75“) zum ersten Mal sah. Von seinen stahlblauen Augen konnte sie ihren Blick nicht mehr abwenden. Auch Stefan hatte sich sofort in Monika verliebt …

Nach einer langen Partnerschaft hatte ich mich im Oktober 2008 im Guten getrennt. Meine Freundin erzählte mir eines Abends, dass sie Mitglied bei LoveScout24 sei und ich es doch auch mal ausprobieren sollte. Am gleichen Abend ging ich zu meinem Computer und meldete mich bei LoveScout24 an. Nach ungefähr drei Wochen schrieb Stefan mich an. Seine Profilbilder gefielen mir erst nicht so gut, aber der „Hammer“ ließ nicht locker und eines Abends chatteten wir schließlich. Das ging ca. vier, fünf Tage so, bis wir auch Telefonnummern austauschten und er mich wirklich anrief. Als wir dann bereits 30 Minuten telefoniert hatten, fragte er mich, ob wir uns am Freitag Abend auf einen Drink treffen wollten und ich sagte zu. Das Lokal war nicht sehr weit von meinem Wohnort entfernt. Als ich auf den Parkplatz zugefahren kam, sah ich „hammer75“ bereits, wie er auf mich wartete. Mein Blutdruck stieg an, als ich ihn sah. Ich stieg aus dem Auto, er kam auf mich zu und mich hätte es fast umgehauen! Diese strahlend blauen Augen waren wirklich „der Hammer“ und als er mich in den Arm nahm, spürte ich wie mein Körper zu zittern begann. Wir hatten wirklich einen schönen Abend und wir hätten noch ewig zusammensitzen können, wenn uns die Kellner nicht irgendwann nach Hause geschickt hätten. Die Zeit verging wie im Flug. Ich musste ihm nichts aus der Nase ziehen oder mir überlegen, über was ich mit ihm reden sollte, er hat einfach losgeredet. Mit jeder Stunde verliebte ich mich mehr in Stefan. Für mich war klar: Das ist er! Auf dem Weg zum Parkplatz fragte er mich, ob wir uns wiedersehen. Ich sagte „sehr gerne“ und er nahm mich in den Arm und wir küssten uns leidenschaftlich.
Der Abschied fiel schwer und ich musste mich zwingen, nach Hause zu fahren. Nach einer Stunde bekam ich eine SMS von ihm. Er schrieb, dass er sich in mich verliebt hätte und dass es ein wunderschöner Abend gewesen sei. Für das nächste Wochenende verabredeten wir uns gleich, wir wohnten ja nicht weit voneinander entfernt. Ich war so glücklich, ich schwebte im siebten Himmel. Es war eine wunderschöne Zeit, die ich nie vergessen werde. Nach drei Monaten haben wir beschlossen, zusammenzuziehen, obwohl wir ein verfrühtes Zusammenwohnen beide vermeiden wollten. Ich habe meine Wohnung aufgelöst und bin zu ihm gezogen. Was ich bis heute keine Sekunde bereue. Im Januar 2011 fragte er mich, ob ich seine Frau werden wolle und am 24.09.2011 haben wir schließlich geheiratet. Dass ich das mit 39 Jahren noch erleben darf, hätte ich nie gedacht. Jetzt arbeiten wir auf gemeinsamen Nachwuchs hin. Wer weiß, vielleicht sind wir ja bald zu dritt …