Große Pläne für die Zukunft

Als Carmen und Björn sich ineinander verliebten, flatterten nicht nur in ihren Bäuchen die Schmetterlinge. Sie harmonieren als Paar so gut miteinander, dass sie Anfang nächsten Jahres zusammenziehen und vielleicht sogar heiraten wollen ...

In Sachen Lebenseinstellung ticken Carmen („Hoellenmädchen“) und Björn („Maverik35“) exakt gleich. Das erste Telefonat war vor lauter Aufregung ein richtiges Abenteuer und ihre Finger glühten vom SMS tippen. Das „Hoellenmädchen“ ging Björn nicht mehr aus dem Kopf. Bei einem Ausflug zum Schmetterlingspark kam es zum ersten Kuss.

Anfang Juli bin ich, Björn, bei LoveScout24 auf das Profil eines Mitglieds namens „Hoellenmädchen“ gestoßen. Das Bild und ihr Profil hatten etwas Faszinierendes. Dennoch machte ich den Rechner an diesem Abend tatenlos aus, hatte aber den festen Vorsatz, ihr am nächsten Tag zu schreiben.
Am darauffolgenden Abend lag dann überraschenderweise eine Nachricht von ihr in meinem Postfach. Meine Antwort folgte natürlich prompt und wir schrieben uns in den folgenden Tagen mehrmals. Sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Da ich berufsbedingt nicht jeden Abend online war, kamen wir nur sehr zögerlich ins Gespräch.
Nach einer Woche schlug das „Hoellenmädchen“ alias Carmen vor, miteinander zu telefonieren. Anfangs war ich sehr aufgeregt und hatte auch ein wenig Bammel. Ich nahm aber all meinen Mut zusammen und rief sie an. Die wunderschöne Stimme am anderen Ende der Leitung passte zu 100 Prozent in das Bild, das ich durch Foto und Profil von ihr hatte. Wir telefonierten über drei Stunden miteinander und es fiel uns beiden sehr schwer, aufzulegen. Während des Telefonats schlug Carmen vor, dass wir uns am darauffolgenden Samstag treffen könnten. Wir beschlossen, unser erstes Date an einem ungewöhnlichen Ort stattfinden zu lassen und wählten den Schmetterlingspark in Bendorf/Sayn aus. In der folgenden Woche lief das Telefon heiß und tagsüber glühten unsere Finger vom Schreiben an Handy und PC.
Am Samstagmorgen holte ich Carmen dann mit leichtem Herzklopfen ab. Wir verbrachten vier schöne Stunden inmitten der Schmetterlinge. Kurz bevor wir die Schmetterlinge verließen, kam es dann zum ersten Kuss, obwohl wir uns einig waren, die Sache langsam angehen zu wollen. Der Abschied fiel uns beiden sehr schwer, aber da wir Samstagabend schon Kinokarten für Sonntag bestellt hatten, war die Trennung nicht von langer Dauer. Ich holte sie nachmittags zu Hause ab und wir fuhren ins Kino und auch der Sonntag endete leider viel zu schnell.
In der folgenden Woche wurde der Kontakt zwischen uns immer enger und wir konnten es kaum erwarten, einander wiederzusehen.
Seitdem sind wir ein Paar und genießen die schöne Zeit, die wir miteinander verbringen. Da ich sowieso auf der Suche nach einer neuen Wohnung war, bot es sich an, eine Wohnung in Carmens Nähe zu suchen, die ich inzwischen auch gefunden habe. Anfang nächsten Jahres wollen wir dann eine gemeinsame Wohnung suchen. Auch ein Heiratsantrag in diesem Jahr ist nicht ausgeschlossen. Die Planungen hierzu laufen bereits und wir freuen uns sehr auf unsere gemeinsame Zukunft!