Gefühl von Glückseligkeit

Die beiden verstanden sich von Anfang an super miteinander und so trafen sie sich am 8. April 2009 das erste Mal. Obwohl das Treffen aufgrund der beidseitigen Nervosität ziemlich „holprig“ verlief, wollten sie sich wiedersehen.

Die beiden verstanden sich von Anfang an super miteinander und so trafen sie sich am 8. April 2009 das erste Mal. Obwohl das Treffen aufgrund der beidseitigen Nervosität ziemlich „holprig“ verlief, wollten sie sich wiedersehen. Heute ist sich Attilio sicher, in Gabriela seine ganz große Liebe gefunden zu haben.

Wer auch immer LoveScout24 ins Leben gerufen hat, ich, Attilio, bin Euch – wenn auch erst nachträglich – sehr dankbar dafür, dass es Euch gibt! Am 8. April jährt sich der Tag, an dem ich – LoveScout24 sei Dank – die ganz große Liebe meines Lebens gefunden habe. Meine Gabriela ist das Beste, was mir passieren konnte – mein Leben wurde noch nie so bereichert von Glück und Erfüllung wie durch diesen Engel; mein Leben ist nun vollkommen und ich fühle mich angekommen! Ich weiss, und da lässt mein Herz keine Zweifel offen, dass Gabriela die Frau ist, welche ich schlußendlich vor den Traualtar führen möchte – ich kann mir nichts Sehnlicheres wünschen und vorstellen, als mit Gabriela gemeinsam den Lebensabend zu verbringen.

Gabriela habe ich wohl im richtigen Moment bei LoveScout24 entdeckt, wenn auch am Anfang meinerseits Zweifel bestanden, ob ich diese „Perle“ pflücken könnte. Wir hatten zu Beginn gleich einen guten Start, was das Chatten betraf – beide verstanden wir uns prächtig und die Neugierde aufeinander wurde stets größer. Wir fingen gegen Ende März 2009 an, uns zu schreiben und es kam der Tag, wo Gabriela in die Ferien verreiste. Sie wollte mich eigentlich noch vor ihrem Abflug treffen, doch dies kam den Umständen nicht gelegen, so dass ich erst nach ihrer Rückkehr wieder ein Echo von ihr erhielt.

Aber dann haben wir uns für den 8. April 2009 verabredet, und ich habe zu diesem Rendezvous in einem romantischen, italienischen Restaurant einen Tisch reserviert. Natürlich durfte ich Gabriela zuerst bei ihr zu Hause abholen – als ich sie dann das erste Mal in natura gesehen habe, da war es eigentlich um mich schon geschehen. Das war eine Magie, wie ich es nie zuvor erlebt habe! Nun, der Abend verlief etwas „holperig“, ich denke im Nachhinein, wir waren beide ein wenig nervös, aber – und das war ein positives Zeichen – wir wollten uns wieder treffen. Es standen kurz danach meine Ferien bevor und ich habe ihr versprochen, ihr ein kleines Souvenir mitzubringen. Und siehe da: Kaum war ich aus meinen Ferien zurückgekehrt und am Montag an meinem Arbeitsplatz, hatte ich auch schon ein herzliches Willkommens-Mail von ihr zum öffnen.

Dann ging es eigentlich Schlag auf Schlag; wir trafen uns wieder und es wurde „lockerer“ als beim ersten Date. Es folgte das 1. Mai-Wochenende, was uns beiden unvergesslich bleiben wird; Gabriela ist passionierte Golfspielerin und ich als Nicht-Golfer bekam eine Einladung zum „Patten“ von ihr – es war ein wunderschöner Freitag, den wir zusammen verbringen durften. Ich hatte die Idee, sie für das Wochenende ins Tessin einzuladen. Zu meiner großen Überraschung stimmte sie zu und wir verbrachten ein wunderschönes, mit viel Lachen verbundenes Wochenende. Wenn ich mich daran zurückerinnere, dann steigt in mir wieder dieses unglaubliche Gefühl von Glücksseeligkeit auf, dies zu beschreiben ist fast unmöglich.

Wir haben dann im August letzten Jahres zwei Wochen Ferien zusammen verbracht und dabei so viel Spaß, Freude und Glück erlebt, dass wir im September 2009 beschlossen haben, zusammen zu ziehen. Auch wenn natürlich nicht immer alles perfekt verlaufen ist und an unserem verliebten Sternenhimmel ab und zu ein paar Gewitterwölkchen aufgetaucht sind, wir haben uns immer bemüht (und tun es heute noch), miteinander zu sprechen und mitzuteilen, was Sache ist oder was einem bedrückt. Wie gesagt, am 8. April dieses Jahres feiern wir unser 1-Jähriges und ich freue mich wirklich auf den großen Moment, wenn ich meiner Gabriela einen Heiratsantrag unterbreiten werde.