Flirten am Arbeitsplatz

Flirten am Arbeitsplatz? Auch Michelle und Barack Obama haben sich so kennen und lieben gelernt. Wir verlosen Kinotickets zur Verfilmung ihrer Liebesgeschichte "My First Lady"

Flirten: Die schönste Nebensache der Welt! Kein Wunder, denn wer hat nicht Spaß daran, mit einem sympathischen Menschen Nettigkeiten, neckische Gespräche und verschmitzte Blicke auszutauschen? Eine der beliebtesten Flirtlocations ist immer noch der Arbeitsplatz, da man dort die meiste Zeit seines Lebens und Alltags verbringt und sich somit zwangsläufig besser kennen und manchmal auch lieben lernt. Angelina Jolie und Brad Pitt, Jake Gyllenhaal und Reese Witherspoon oder Blake Lively und Ryan Reynolds haben eines gemeinsam: Sie sind berühmte Pärchen, die sich an einem Film-Set, ihrem Arbeitsplatz kennen gelernt haben. Diese Promipaare beweisen, dass Flirten am Arbeitsplatz auch bei berühmten Persönlichkeiten keine Seltenheit ist und zu einer glücklichen Beziehung führen kann – vorausgesetzt man beachtet ein paar Regeln für den Flirt am Arbeitsplatz.

Auch Barack Obama hat seine First Lady Michelle im Büro einer Anwaltskanzlei das erste Mal gesehen und sich sofort in seine ehrgeizige Vorgesetzte verliebt. Michelle hat es ihrem Kollegen nicht einfach gemacht, doch Barack bemühte sich weiterhin um sie und wurde belohnt: Die beiden wurden ein Paar und stehen heute an der Spitze eines der mächtigsten Länder der Welt. Die Verfilmung der rührenden Liebesgeschichte von Barack und Michelle startet am 15. September in den Kinos und wir verlosen 5×2 Freikarten für den Film mit dem klangvollen Namen „My First Lady“.

Flirten am Arbeitsplatz: Diskretion üben

Solange sich beide Seiten nicht sicher sind, dass der Flirt zu einer Beziehung führt, sollten sie sich in Diskretion üben. Es gibt schließlich nichts schlimmeres, als das Getuschel in der Gerüchteküche, wenn Kollegen herausfinden, dass sie sich gut verstehen, vielleicht sogar eine Affäre führen, aber es dann doch beenden. Kollegen müssen nicht immer alles wissen – privat bleibt privat!

Vorsicht vor zu viel Körperkontakt!

Gerade am Anfang des Büro-Flirts, wenn Schmetterlinge im Bauch für Aufregung sorgen, kann man meist nicht die Finger vom charmanten Kollegen lassen und versucht sich stets in der Nähe des Anderen aufzuhalten. Dass dieses Verhalten nicht gerne gesehen ist, sollte im Hinterkopf behalten werden! Konzentrieren Sie sich während Ihrer Arbeitszeit auf Ihre Aufgaben. Heben Sie sich Ihre Zuneigung für das Date nach der Arbeit auf – selbst dann, wenn aus dem Flirt schon ein fester Partner geworden ist! Verschmitzte Blicke und kurze Gespräche mit „beiläufigem“ Berühren der Hände: Ja – Engerer Körperkontakt und langes Getuschel und Gelache: Nein!

Ehrlichkeit währt am längsten

Sie sind seit mehreren Monaten zusammen und haben bisher versucht, es vor Ihren Kollegen zu verheimlichen? – Trauen Sie sich und stellen Ihren Beziehungsstatus klar! Früher oder später würde es sowieso herauskommen. Sollten Sie sich sicher sein, dass die Beziehung zwischen Ihnen etwas Längerfristiges ist, können Sie ruhig offen zugeben, dass sie beide zusammen sind. Das nimmt Personen, die auf ihre Kosten spekulieren und tuscheln gleich den Wind aus den Segeln. Trotzdem gilt: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Arbeit und warten Sie mit gegenseitigen Liebesbekundungen bis zum Feierabend. Dann steht auch dem Flirt oder der tiefgreifenden Liebe am Arbeitsplatz nichts mehr im Weg.

Barack Obama und Michelle Robinson haben sich am Arbeitsplatz kennen und nach anfänglicher Zurückhaltung seitens Michelle, auch lieben gelernt. Die beiden wurden ein Paar und stehen heute an der Spitze eines der mächtigsten Länder der Welt. Die Verfilmung der rührenden Liebesgeschichte von Barack und Michelle startet am 15. September in den Kinos. Wir verlosen 5×2 Freikarten für die Romanze mit dem klangvollen Namen „My First Lady“!

Gewinnspiel: Kinotickets für die Romanze MY FIRST LADY

Es ist ein sonniger Sonntagmorgen in Chicago im Jahr 1989, als sich der junge, selbstbewusste Jurist Barack Obama auf den Weg zu der attraktiven Anwältin, seiner ehrgeizigen Vorgesetzten, Michelle Robinson macht – für ihr erstes Date, wenn es nach ihm geht! Für Michelle ist es ein Treffen unter Kollegen und so lässt sie sich anfangs widerstrebend aber auch ein wenig amüsiert darauf ein, begleitet Barack nicht nur zu der verabredeten Gemeindeversammlung, sondern auch in eine Ausstellung. Und in den Park. Und zum Mittagessen! Aus einem Termin wird ein ganzer, wunderbarer Sommertag. Michelle ist mehr als auf der Hut und kann doch nicht umhin, sich von dem unwiderstehlich frechen Charme des geistreichen Barack beeindrucken zu lassen. Als es Abend wird, haben sich die beiden – die noch nicht ahnen, welcher Weg vor ihnen liegt – als Kämpfer für dieselbe Sache erkannt. Und ineinander verliebt.

Beantworten Sie bis zum 13. September 2016 unsere Frage und gewinnen Sie mit etwas Glück 5×2 Kinotickets für MY FIRST LADY zum Kinostart am 15. September!

Das Gewinnspiel ist beendet.

Bitte schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „MY FIRST LADY“ und der richtigen Antwort an redaktion@lovescout24.de. Unter allen Einsendungen verlosen wir zum Kinostart der Liebesgeschichte am 15. September, fünfmal zwei Kinotickets.

Geben Sie dabei bitte auch Ihren Namen, Ihre Adresse (für den Gewinnversand) sowie Ihr LoveScout24-Pseudonym (falls vorhanden) an.

Zum Gewinn:

Mit großer Eloquenz und eingefangen in den verführerischen Farben des Spätsommers erzählt Regisseur Richard Tanne mit sanfter und berührender Romantik von den Anfängen einer Liebesgeschichte, die eine große Zukunft hat. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang entfaltet sich ein zauberhaftes erstes Date als Passepartout eines ganzen Lebens. Während die Obama-Ära im Weißen Haus ausklingt, lässt uns MY FIRST LADY miterleben, wie zwischen Barack und Michelle die ersten Funken sprühen – grandios besetzt mit Tika Sumpter („Ride Along“, „Bessie“) und Parker Sawyers („Snowden“), die uns mit ihrer natürlichen Wärme in den Bann ziehen. MY FIRST LADY bezaubert mit einem kraftvollen Soundtrack, unter anderem von US-Sänger und Oscar®-Preisträger John Legend, der hier auch mit als Produzent tätig war, und wurde bei seiner glamourösen Premiere auf dem Sundance Film Festival gefeiert.

Weitere Informationen zu MY FIRST LADY finden Sie auf der Website sowie der offiziellen Facebook-Fanpage zum Film.

*Teilnahmebedingungen: Jeder Teilnehmer, der seine Daten vollständig ausgefüllt hat, kann kostenlos und unverbindlich mitmachen, vorausgesetzt, er/sie ist mindestens 18 Jahre alt und hat seinen Wohnsitz in Deutschland. Die Teilnahme ist auf einen Mitspieler pro Haushalt begrenzt. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter von LoveScout24. Eine Teilnahme ist nur mit vollständigen Angaben möglich. Unvollständige Einsendungen nehmen nicht an der Verlosung teil. Unter allen Teilnehmern werden nach Aktionsende die Gewinner ausgelost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Geliefert wird frei Haus. Der Einsendeschluss ist der 13.09.2016, 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(1)-(4) capelight pictures