Ehrlichkeit beim ersten Date

Was verrate ich und was behalte ich doch lieber für mich? – Beim ersten Date gibt es viele Herausforderungen und das Thema Ehrlichkeit spielt immer eine große Rolle. Wie Sie sich bei einem Treffen richtig verhalten und wie viel Sie über sich preisgeben sollten, verraten wir Ihnen hier.

Das perfekte Outfit sitzt, die Location für das erste Date steht und die Vorfreude steigt. Im Idealfall haben Sie und Ihr Gegenüber auch noch viel Gesrpächsstoff. Aber was ist, wenn Ihnen auf einmal Fragen gestellt werden, wie: Wie viele Dates hattest Du eigentlich schon? Triffst Du Dich noch mit anderen Singles? Wie lange ist deine letzte Beziehung her? So etwas kann schnell die Stimmung kippen und manchmal zu unangenehmen Spannungen führen.

Vermeiden Sie schwierige Themen

Stellen Sie selbst keine Fragen, die Sie auch nicht beantworten wollen würden. Beispielsweise die Anzahl der Sexualpartner, oder peinliche Fragen zu vorherigen Bettgeschichten. So etwas werden Sie mit der Zeit erfahren und seien wir ganz ehrlich: Will man das überhaupt wissen? Auch Krankheiten, tragische Familiengeschichten und gescheiterte Beziehungen haben nichts beim ersten Date verloren. Denn heikle Themen haben selten Lust auf mehr gemacht. Sowieso sollte man über Familiäres eher mit einem festen Partner sprechen, oder wenn eine gewisse Vertrauensbasis geschaffen wurde. Fragen Sie sich auch, was Sie überhaupt preisgeben wollen. Denn sollte es nicht zu einem zweiten Treffen kommen, haben Sie einer fremden Person vielleicht mehr offenbart, als Sie es eigentlich beabsichtigt hatten.

Online-Flunkern

Einen Fehler den Viele gerne beim Online-Dating machen, ist hier und da ein wenig zu lügen. Sei es bei der eigenen Figur, wie oft man pro Woche zum Sport geht, oder die gesunde Ernährung, die sich in Wahrheit vielleicht doch eher auf Pizza, Pasta und Co. beschränkt. Sie machen es sich viel einfacher, wenn Sie von Anfang an auf die kleinen Alltagslügen verzichten. Seien sie ruhig ehrlich und versuchen Sie nicht zu viel von der Wahrheit zu vertuschen, nur um Ihrem Date zu gefallen. Das mag am Anfang verlockend sein, aber wird auf Dauer eher Schaden anrichten. Wenn er oder sie eine Sportskanone ist und Sie eher ein Couch-Potato, wird das früher oder später auffliegen, vielleicht sogar schon beim ersten Date. Klären Sie Ihre kleinen Schwindel von Beginn an auf, dann kommt es auch nicht zu merkwürdigen Missverständnissen. Dass man nicht immer zu 100 Prozent ehrlich sein kann, ist natürlich klar, aber je weniger Sie schummeln , desto besser.

Das Fazit

Unangenehme Themen lassen sich einfach ersetzen und kleine Schwindel schnell aufklären. Am Ende ist es wichtig, dass Sie sich, wie in fast allen Lebenssituationen, versuchen treu zu bleiben. Wenn Sie das Bedürfnis haben über etwas zu reden, dann machen Sie das auch ruhig. Es soll Ihnen beim ersten Date schließlich gut gehen.

 

(1) Bobex-73 / iStock / Getty Images Plus
(2) nd3000 / iStock / Getty Images Plus
(3) Astarot / iStock / Getty Images Plus
(4) Ridofranz / iStock / Getty Images Plus