Bleiben nette Männer einsam?

Frauen wollen Machos wie Charlie Sheen. Und nette Kerle gehen leer aus. Darüber zumindest klagen Männer gerne bei der Partnersuche. Alles nur Klischee – oder ist doch etwas dran? Wir unterziehen das Vorurteil dem Wissenschafts-Check.

Frauen wollen Machos wie Charlie Sheen. Und nette Kerle schauen in Liebesdingen in die Röhre. Darüber zumindest klagen Männer gerne bei der Partnersuche. Alles nur Klischee – oder ist doch etwas dran?

Auf den ersten Blick: Ja. Eine Studie der amerikanischen Northwestern University zeigte, dass sich zuviel Enthusiasmus nach dem ersten Date nicht auszahlt.

Zappeln nach dem ersten Date

Wer sofort Interesse an einem zweiten Treffen signalisiert, erscheint weniger attraktiv als jemand, der den Flirt noch etwas zappeln lässt. Die Mischung aus Unsicherheit und Hoffnung lässt bei Männern und Frauen die Herzen höher schlagen. Doch macht das die netten Kerle gleich zu Außenseitern in Sachen Liebe?

Evolution begünstigt nette Kerle

Der Biologe Sergej Gavrilets von der Universität Tennessee widerspricht dieser Aussage: Seiner Theorie zufolge hatten fürsorgliche Männer in der Geschichte der Menschheit immer die Nase vorn. Denn ihre Versorgerqualitäten sicherten den Fortbestand der Art – während egoistische Machos das Nachsehen hatten.

Frauen wollen respektvolle Männer

Diese These stützt auch eine Untersuchung des Neurobiologen Pat Barclay von der Cornell University in New York. Er stellte Frauen vor die Wahl zwischen respektvollen, sozial eingestellten und eher selbstsüchtigen Männern. Das eindeutige Ergebnis: Für eine Langzeitbeziehung zogen die Damen den netten Mann vor.

Arroganz auf Profilbildern kommt an

Wenn es hingegen nur um die flüchtige Anziehung geht, kann etwas Arroganz nicht schaden – jedenfalls beim Profilbild. Die University of British Columbia fand heraus, dass Frauen Männer mit arrogantem Gesichtsausdruck auf Fotos bevorzugen. Zwar ging es dabei nicht um dauerhafte Beziehungen – doch womöglich kann dieser Trick nicht schaden, um Aufmerksamkeit zu generieren.

Das Fazit: Laut Wissenschaft haben nette Männer durchaus gute Chancen auf dem Liebesmarkt.

Allerdings zeigen sie oft zu viel Enthusiasmus in einer frischen Partnerschaft – und das kann abschreckend wirken.

Abhilfe schaffen diese drei Tipps aus der Psychologie:

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Partner und Sie etwa gleich viel in Ihre Beziehung investieren – Zeit, Geld und Gefühle.
  • Seien Sie gerade am Anfang einer Beziehung nicht ständig verfügbar. Was selbstverständlich ist, wird weniger geschätzt.
  • Zeigen Sie Ihrem Partner klare Grenzen auf. Wenn Sie ihm oder ihr alles durchgehen lassen, belohnen Sie unbewusst das respektlose Verhalten.

 

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/ellasportfolio/6885051174/
Copyright by: ellasportfolio