„Wir gehören zusammen!“

Als Tamila und Erich sich bei LoveScout24 kennenlernten, lebten er in der Schweiz und sie in der Ukraine. Der intensive Kontakt führte dazu, dass Erich zu ihr flog. Doch als er in Kiew ankam, war weit und breit keine Tamila zu sehen ...

Tamilas und Erichs großes gegenseitiges Interesse überwand Kilometer und Landesgrenzen. Als Erich beschloss, sie in Kiew zu besuchen, wartete Tamila leider am falschen Terminal. Doch letztendlich haben sie sich gefunden und wussten sofort, dass sie zusammengehören. Nach vielen Bemühungen bekam Tamila ein Visum für die Schweiz und so konnten sie im Juni heiraten.

Eines Tages erschienen sowohl auf Tamilas Bildschirm in der Ukraine als auch auf meinem in der Schweiz gleichzeitig unsere Fotos bei den Partnervorschlägen von LoveScout24. Ich, Erich, war sofort begeistert. Ab diesem Zeitpunkt im Oktober 2010 tauschten wir uns aus, zuerst nur über Nachrichten, bald auch über Telefonate. Der Kontakt wurde immer intensiver. Wir entdeckten viele Gemeinsamkeiten und bemerkten, dass unsere Gespräche weit mehr als nur ein Hin und Her leerer Worte waren. Wir gehen beide gerne wandern und haben auch die gleichen kulturellen und musikalischen Interessen. Außerdem kümmerte sich Tamila sehr um meine teilweise angeschlagene Gesundheit.

Aus dem Kontakt entwickelte sich Liebe. Doch die Frage war, wie sinnvoll es ist, sich in jemanden zu verlieben, dem man noch nie gegenüber gestanden ist und der vor allem geografisch und sprachlich an einem anderen Ort lebt. Eines Tages schlug ich dann vor, in die Ukraine zu kommen und so reiste ich für die Zeit zwischen Silvester und dem 10. Januar kurzerhand nach Kiew, wo ich von Tamila abgeholt werden sollte. Doch am Terminal F war keine Tamila, sie wartete am Terminal B. Nach einigen Telefonaten über das Handy war diese Hürde genommen, und so konnten wir uns bald in die Arme fallen. Es war sofort klar: „Wir gehören zusammen!“, sagten wir beide übereinstimmend. An jedem Tag unterhielten wir uns stundenlang.

Nach meinem Besuch in der Ukraine folgten vor allem für Tamila stressige Monate, um sämtliche Papiere teilweise auf sehr umständlichen Wegen für das Visum in die Schweiz zu erhalten. Am 20. Mai war es endlich soweit, Tamila traf in der Schweiz ein. Im Juni haben wir unsere Hochzeit gefeiert und genießen nun zusammen das Leben, machen kürzere oder längere Ausflüge, lachen oft und viel. Unser Rezept für eine glückliche Beziehung: Viel miteinander reden und Missverständnisse sofort klären.
Vielen Dank LoveScout24, wir sind richtig glücklich!!!