Von da an trafen wir uns jeden Tag online

Im November letzten Jahres lernten sich Sabine und Herbert bei LoveScout24 kennen. Sehr Schnell entwickelte sich ein reger Kontakt, der aufgrund der doch sehr großen Entfernung anfangs lediglich virtuell blieb.

Im November letzten Jahres lernten sich Sabine und Herbert bei LoveScout24 kennen. Schnell entwickelte sich ein reger Kontakt, der aufgrund der großen Entfernung anfangs virtuell blieb. Nachdem sie sich dann im Dezember auch persönlich kennengelernt hatten, war für beide endgültig klar: Das ist die Liebe meines Lebens!

Am 8. November 2009 sah ich meinen heutigen Mann Herbert zum ersten Mal bei LoveScout24. Er hinterließ mir eine Nachricht und ich antwortete ihm sofort. Wir schrieben uns einen Tag lang und anschließend wollte ich ihn gern über Webcam auch sehen. Doch leider funktionierte seine Cam nicht. Drei Tage später installierte Herbert seine neue Cam und wir konnten uns sehen. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Von da an trafen wir uns jeden Tag online. Ein persönliches Treffen war komplizierter, da er aus Österreich stammte und ich in Deutschland lebte. Doch bald vereinbarten wir, dass er über die Weihnachtsferien zu mir kommen würde. Am 18. Dezember sollte es soweit sein – unser erstes persönliches Treffen. Aber von Tag zu Tag wuchs die Sehnsucht nacheinander. So entschloss ich mich, ihn früher zu überraschen und buchte ein Bahnticket nach Österreich. Diese Entscheidung sollte mein ganzes Leben verändern. Am Abend vor meiner Abfahrt sagte ich ihm, dass ich zu ihm kommen würde. Er freute sich total. Die Zugfahrt dauerte 15 Stunden, doch das war mir egal. Ich wollte nur zu dem Mann, den ich liebte. Morgens um 4.35 Uhr kam mein Zug in Klagenfurt an. Als ich ausstieg, stand Herbert nervös und zitternd vor Aufregung am Bahnsteig.

Wir fielen uns in die Arme, küssten uns und fuhren anschließend zu ihm. Von diesem Tag an ließ er mich nie mehr allein. Noch bevor ich heimfahren musste, machte er mir in seiner Küche mit einem zärtlichen Flüstern einen Heiratsantrag. Die Hochzeit sollte noch im selben Jahr stattfinden. Ich freute mich über alle Maßen, den ich wusste, mein Herz und all meine Liebe gehören so lange ich lebe nur diesem Mann und deshalb sagte ich: „Ja, Schatz.“

Wir versuchten, so schnell wie möglich alle nötigen Papiere für die Eheschließung zusammen zubekommen. Aber anfangs lief alles schief, entweder fehlten die richtigen Papiere aus Deutschland oder die entsprechenden Urkunden aus Österreich. Am 16. Dezember 2009 hatten wir alles Nötige zusammen. Wir fuhren zum Bruder meines Mannes und dessen Frau nach Essen. Dort gaben wir uns am 21. Dezember 2009 das Jawort.

Inzwischen leben wir gemeinsam in Deutschland. Große Pläne haben wir keine mehr, wir haben jetzt alles und wollen nur die gemeinsamen Jahre zusammen mit unseren Kindern genießen.