Romanze am Nil

Als sie sich zum ersten Mal in die Augen sahen, hatten Christa und Rolf das Gefühl, sich schon eine Ewigkeit zu kennen. Beide haben über das Internet ihr Glück gefunden und sind jetzt verliebt und vereint.

Christa (Steinböckle 63) und Rolf (Altoids) fanden sich bei LoveScout24. Es folgten „Gute Nacht“-Gespräche und wunderschöne Wochenenden. Den Urlaub verbrachten sie am Nil und ein Wasserschaden erledigte den Rest: Jetzt sind beide ein glückliches Paar.

Christa („Steinböckle 63“) schaute eines Tages in ihr Postfach bei LoveScout24 und – siehe da – es fand sich eine Nachricht von mir, Rolf („Altoids“). Wir schrieben uns einige Mails und haben aber dann schon sehr schnell unsere Telefonnummern ausgetauscht. Es folgten jeden Abend „Gute Nacht“-Gespräche, denn wir wollten den Tag nicht abschließen, ohne unsere Stimmen gehört zu haben. Die Neugierde, den anderen persönlich kennenzulernen, machte uns schon ganz kribbelig. Wir beschlossen, uns gleich am darauf folgenden Wochenende zu treffen (November 2010). Als wir uns endlich in die Augen schauen konnten, hatten wir beide das Gefühl, wir würden uns bereits eine Ewigkeit kennen und nicht erst seit ein paar Tagen. Wir waren uns sofort sehr sympathisch. Es folgten bald wieder weitere Treffen und Unternehmungen. Schon vier Wochen später verbrachten wir den Jahreswechsel gemeinsam mit einem Urlaub in Ägypten. Ein Wasserschaden führte dazu, dass „Steinböckles“ Wohnung unbewohnbar wurde und sie bei mir Unterschlupf fand. So konnten wir uns rasend schnell, auch im täglichen Alltag und Berufsleben kennen und lieben lernen. Zwischenzeitlich planen wir unseren dritten Urlaub und hoffen, dass wir noch viele interessante Urlaube und eine aufregende Zeit erleben dürfen. Unsere Herzen schlagen jetzt schon im selben Rhythmus.
Wir wünschen LoveScout24 alles Gute! Ihr macht Eure Sache wirklich super! Auch allen Anderen wünschen wir viel Glück! Wir hätten es nicht gedacht, aber es ist wirklich möglich, sein Glück auch über das Internet zu finden. Man muss es einfach versuchen, nicht aufgeben und auf das Schicksal vertrauen.