Suchen Männer jüngere Frauen?

Mein Name ist Manfred Hassebrauck. Ich bin Professor für Sozialpsychologie und berate LoveScout24 bei der Weiterentwicklung ihres Angebots. Einmal im Monat berichte ich Ihnen in meiner Kolumne direkt zum Thema Paarbeziehungen.

Mein Name ist Manfred Hassebrauck. Ich bin Professor für Sozialpsychologie an der Bergischen Universität Wuppertal und berate LoveScout24 bei der Weiterentwicklung des hochwertigen Angebots. Einmal im Monat berichte ich Ihnen in meiner Kolumne direkt über meine Forschungen zum Thema Paarbeziehungen. Spannend, verständlich und anwendbar. Diesen Monat habe ich mich mit diesem Thema beschäftigt: „Suchen Männer jüngere Frauen?“.

Immer wieder werden wir in den Medien damit konfrontiert, dass Männer mit jüngeren Frauen zusammen sind. Nicolas Sarkozy, Silvio Berlusconi und Brad Pitt sind nur einige der prominenten Beispiele. Gilt dies nur für die „Reichen und Schönen“, oder ist es ein allgemeines Phänomen, dass der Mann oft älter ist als die Frau? Wenn ja – wie groß ist dieser Unterschied und woran liegt es eigentlich? Suchen Männer jüngere Frauen (wie es uns die Medien manchmal nahe legen), oder suchen vielleicht Frauen ältere Männer – oder vielleicht beides?

Zunächst zu den Fakten

Nach den aktuellsten amtlichen Statistiken für die Bundesrepublik Deutschland ist bei der ersten Heirat der Mann im Durchschnitt 2,9 Jahre älter als die Frau. Berücksichtigt man auch Geschiedene und Verwitwete, wird der Unterschied noch größer. Interessant an diesen nüchternen Zahlen ist, dass diese Altersunterschiede weltweit zu beobachten sind und – soweit schriftliche Aufzeichnungen vorliegen – auch zu allen Zeiten vorkamen. Betrachten wir beispielsweise das 20. Jahrhundert. Heutzutage heiraten die Leute mit durchschnittlich 31,1 Jahren mehr als sieben Jahre später als etwa in den 1960ern. Aber trotz der Verschiebung des Heiratsalters ist der Altersunterschied von ca. drei Jahren zwischen Mann und Frau im Laufe der Zeit nahezu unverändert geblieben.

Weltweit umfassendste Studie bei LoveScout24

Wollen nun ältere Männer jüngere Frauen und passen sich die Frauen diesen Wünschen an oder ist es umgekehrt, dass Frauen eine Vorliebe für ältere Männer haben? Eine Antwort darauf liefern Studien, in denen Männer und Frauen gefragt werden, wie alt denn ein Partner oder eine Partnerin sein soll. Das haben wir vor kurzem auch bei LoveScout24 gemacht. In der umfassendsten Studie über Partnerpräferenzen, die jemals weltweit durchgeführt wurde, machten mehr als 20.000 Personen Angaben über ihren Idealpartner. Frauen wünschen sich durchschnittlich einen 2,8 Jahre älteren Partner – und liegen damit gut im Trend. Männer hätten dagegen gern eine 6,2 Jahre jüngere Partnerin! Das passt nicht so gut zu den real existierenden Altersunterschieden, die wohl eher die Wünsche der Frauen als die der Männer widerspiegeln. Männer werden – was die Umsetzung ihrer Wünsche nach einer jüngeren Partnerin angeht – von den Frauen gebremst. Denn wenn es nach den Wünschen der Männer ginge, sollte sie umso jünger sein, je älter er ist. Bei den unter 30-jährigen sollte sie ungefähr ein Jahr jünger sein, die 50- bis 60-jährigen wünschen sich eine Partnerin, die fast neun Jahre jünger als sie selbst ist, und die über 60-jährigen hätten gerne eine mehr als zehn Jahre jüngere Frau. Einer meiner Kollegen hat dieses Muster mal etwas überspitzt, aber im Prinzip treffend so zusammengefasst: am liebsten hätten Männer, egal wie alt sie selbst sind, eine Frau Mitte zwanzig. Aber da spielen die Frauen, wie die Statistiken zeigen, nicht mit.

Je jünger die Frau, desto höher die Lebenserwartung des Mannes

Beide Geschlechter folgen damit unbewusst einer sinnvollen Strategie. Einer aktuellen Studie des Max-Planck-Instituts für demographische Forschung zufolge profitieren nämlich Männer von jüngeren Partnerinnen. Je jünger sie im Vergleich zu ihm ist, desto höher ist seine Lebenserwartung. Das kann daran liegen, dass jüngere Frauen ihre Männer zu körperlichen Aktivitäten anhalten, die sie allein nicht machen würden, dass sie die Männer im Krankheitsfall besser versorgen, und auch am Sex, der sich ebenfalls förderlich auf das Wohlbefinden und die Lebenserwartung auswirkt. Umgekehrt allerdings ist der Nutzen des Mannes ein Nachteil für die Frau. Frauen mit älteren Partnern haben eine geringere Lebenserwartung als Frauen mit gleichaltrigen Männern. Was die meisten Frauen vermutlich verwundern wird, ist, dass sich auch jüngere Partner nicht positiv auf die Lebenserwartung der Frauen auswirken. Sie leben mit einem gleichaltrigen am längsten. Ein Grund dafür kann sein, dass jüngere Partner für Frauen einen Stressfaktor darstellen. Schließlich wissen sie um die Vorliebe der Männer für jüngere Frauen und sind sich daher nie ganz sicher, ob er denn wirklich treu ist.

Der perfekte Kompromiss
Der Altersunterschied von durchschnittlich drei Jahren zwischen Männern und Frauen ist vielleicht ein guter Kompromiss zwischen den gegenläufigen Effekten anderer Konstellationen. Vielleicht hat sich ja deshalb weltweit die Alterdifferenz bei diesem Wert eingependelt, weil er im Hinblick auf das Paar das Optimum darstellt?