Wieviel Ehrlichkeit beim Online-Flirt?

Knallharte Ehrlichkeit oder geschönte Wahrheit: Ist es okay, einem Online-Flirt zu sagen, dass man ihn unattraktiv findet? Hören wir bei dieser Frage auf das vorwitzige Teufelchen oder auf das vernünftige Engelchen? Diskutieren Sie mit!

„Soll ich oder soll ich nicht …?“

… einem Online-Flirt ganz ehrlich sagen, dass ich ihn unattraktiv finde? Manchmal müssen wir uns entscheiden: Hören wir auf das vorwitzige Teufelchen oder doch lieber auf das brave Engelchen? Heute sitzen die zwei auf der Schulter unserer Redakteurin Steffi, die sich mit der Frage beschäftigt:

Wie viel Ehrlichkeit ist beim Online-Flirt erlaubt?

Engelchen: Mal sehen, welche potentiellen Traumprinzen heute in ihrem Posteingang schlummern …

Teufelchen: Guck mal, dieser Scherzkeks benutzt als Profilbild einen Gorilla im Jogginganzug!

Engelchen: Hast du einen Knick in der Optik? Das ist ein echtes Foto von ihm.

Teufelchen: Genauso unpassend wie sein Look ist übrigens auch seine Wortwahl. Ich sag nur: Ab in den virtuellen Papierkorb damit!

Engelchen: Das ist doch gemein. Besser, sie schickt ihm eine freundliche Absage.

Teufelchen: Statt einer netten Absage sollte sie ihm lieber einen Spiegel schicken.

Engelchen: Sei nicht so oberflächlich! Vielleicht macht er die unvorteilhafte Optik ja mit einem schönen Charakter wett …

Teufelchen: Von wegen oberflächlich. Gerade beim Flirten zählt der erste Eindruck. Mit so einem Bild braucht er sich nicht wundern, wenn sein Postfach gähnend leer bleibt.

Engelchen: Er möchte eben so geliebt werden, wie er ist. Wie wir alle übrigens.

Teufelchen: Damit es überhaupt soweit kommt, wäre eine appetitlichere Verpackung ein guter Anfang.

Engelchen: Und was soll sie deiner Meinung nach tun?

Teufelchen: Knallhart ehrlich sein und ihm sagen, dass er dringend eine Grundsanierung braucht.

Engelchen: Pack den rhetorischen Vorschlaghammer wieder ein. Das würde bestimmt seine Gefühle verletzen.

Teufelchen: Lieber ehrlich und direkt als verlogen und nett. Damit tut sie ihm doch einen Gefallen: Von allein kommt dieser Nachwuchs-Quasimodo anscheinend nicht darauf, wie man bei Frauen landet.

Engelchen: Dann sage ich: Auch bei der Ehrlichkeit kommt’s auf die Verpackung an. Sie kann ihm auch nett sagen, dass er nicht ihr Typ ist.

Teufelchen: Sehe ich nicht so. Statt weichgespülter Nettigkeiten hilft hier nur gnadenlose Ehrlichkeit. Sonst wird dieser Typ doch nie eine Frau finden!

Wem stimmen Sie zu? Und was ist Ihr Ratschlag in diesem Dilemma? Diskutieren Sie mit über die Kommentarfunktion!