Lust auf Amsterdam?

Vanessa wollte Tobias, den selbstironischen Mann im Hühnerkostüm, unbedingt näher kennenlernen. Mit ihrem lebensfrohen Lachen hatte sie ihn sofort in ihren Bann gezogen. Nach einem ersten Date auf Schloss Bensberg fuhren die beiden beim zweiten Mal ganz spontan nach Amsterdam.

Vanessa (Philithia) wollte Tobias (haxx0ry), den selbstironischen Mann im Hühnerkostüm, unbedingt näher kennenlernen. Mit ihrem lebensfrohen Lachen hatte sie ihn sofort in ihren Bann gezogen. Nach einem ersten romantischen Date auf Schloss Bensberg fuhren die beiden beim zweiten Treffen ganz spontan nach Amsterdam – und das Liebesglück nahm seinen Lauf.

LoveScout24: Wie wurdet Ihr bei LoveScout24 aufeinander aufmerksam?
Beide: Über die Suche.

LoveScout24: Was ist Euch am jeweiligen Profil des Partners als Erstes aufgefallen?
Sie: Seine leuchtenden Augen auf dem Profilbild und sein witziges Foto im Hühnerkostüm in der Galerie. Da wusste ich, der Mann hat Humor.
Er: Sie hatte auf ihrem Profilfoto ein derart lebensfrohes Lachen, es dauerte nur Bruchteile von Sekunden, bis es auf mich überschlug.

LoveScout24: Was hat Euch am jeweiligen Profil des Partners am besten gefallen?
Sie: Die witzigen und selbstironischen Antworten auf die 25 Fragen. Damit hat er sich stark von der Masse abgehoben und mich neugierig gemacht. Ich wollte ihn unbedingt näher kennenlernen.
Er: Wie ich bereits gesagt habe, ihr Lachen. Das muss man selbst erlebt haben, in live ist es sogar noch viel schöner.

LoveScout24: Was war das Besondere an Eurem Online-Flirt?
Sie: Ich habe noch nie zuvor einen Menschen getroffen, mit dem ich mich so gut verstanden und unterhalten habe, mit dem ich so unbeschwert herumalbern konnte wie mit ihm. Die Nachrichten wurden von Mal zu Mal tiefgründiger und länger, wir haben die „Flirtphase“ quasi übersprungen und waren uns recht schnell sehr vertraut, haben uns auch immer mehr persönliches voneinander geschrieben.
Er: Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden und uns binnen Tagen hunderte Nachrichten geschrieben. Die Zeit beim Schreiben verging wie im Flug.

LoveScout24: Wie habt Ihr Euer erstes persönliches Treffen erlebt?
Sie: Wir waren erst ganz klassisch Cocktails trinken und dann spazieren am Rhein. Dann sind wir spontan ins Schloss Bensberg gefahren, er hat mir seinen ehemaligen Arbeitsplatz dort gezeigt und mich auf den Schlossturm geführt, mit einer wahnsinnigen Aussicht über Köln. Ein sehr außergewöhnliches und aufregendes Date – die Atmosphäre beim gemeinsamen Erkunden des Schlosses bei Nacht hat mich verzaubert. Erst bei der Heimfahrt ist uns aufgefallen, dass wir acht Stunden gemeinsam unterwegs waren und uns kein einziges Mal der Gesprächsstoff ausging.
Er: Da kann ich meiner besseren Hälfte nur zustimmen. Aber auch das zweite Date war sehr spannend. Wir hatten uns wieder in Köln getroffen und als ich sie nach fünf Stunden zum Bahnhof brachte, fragte ich sie bei der Verabschiedung ganz „Bonnie & Clyde“-mäßig: „Lust auf Amsterdam?“ Wir sind tatsächlich ganz spontan sofort nach Amsterdam gefahren und blieben bis zum nächsten Tag. Ziemlich verrückt, aber es war der Hammer. Ab diesem Moment hatten sich zwei gefunden…

LoveScout24: Wie hat sich Euer Leben durch Eure Beziehung verändert?
Sie: Es fühlt sich gut an, jemanden gefunden zu haben, der einen ergänzt und mit dem es so viel Spaß macht, durchs Leben zu gehen. Selbst in stressigen Situationen sind wir füreinander da. Viele Dinge sind nach unseren ersten zwei Treffen sehr schnell gegangen, denn nach nur einem Monat Beziehung haben wir schon nach einer gemeinsamen Wohnung gesucht. Aber es hat sich eben so ergeben und fühlt sich richtig und gut an.
Er: Auch hier kann ich mich nur anschließen. Man denkt mit dem „Wir“-Gefühl, hat im positiven Sinne mehr Verantwortung und somit ist das eigene Leben wieder ein Stück wertvoller geworden.

LoveScout24: Was habt Ihr für Eure gemeinsame Zukunft geplant? Läuten bereits die Hochzeitsglocken oder ist Nachwuchs geplant?
Sie: Das mit dem Zusammenziehen ist ja bereits erledigt. Hochzeit und Kinder stehen definitiv auf der „Dinge, die wir gemeinsam erleben wollen“-Liste, allerdings sind wir noch etwas zu jung, um Nägel mit Köpfen zu machen.
Er: Ich gebe einen kleinen Einblick in unser Wunschleben in ca. 10 Jahren: Wir sitzen in einem schönen Haus mit großem Garten, zwei süße Jungs spielen im Sandkasten und wir planen gerade unsere Flitterwochen. Der selbstgepflanzte Apfelbaum fängt langsam an zu blühen…

LoveScout24: Habt Ihr eine goldene Regel, die man unbedingt für eine erfolgreiche und liebevolle Beziehung befolgen sollte?
Sie: Den Partner achten und wertschätzen für das, was er ist und nicht versuchen, ihn zu ändern. Den anderen nicht nur als Partner und Liebhaber zu sehen, sondern auch als (besten) Freund und Kollegen.
Er: Nehme deinen Partner ernst, Basis hierfür ist in jedem Fall eine gute Kommunikation. Frage oft nach, wo und wie der Schuh drückt, interessiere dich für seine Gedanken und versuche, die Dinge auch mal aus der Sicht des Partners zu sehen.

LoveScout24: Was für Tipps habt Ihr für unsere Mitglieder, die noch auf der Suche sind?
Sie: Füllt die 25 Fragen aus, das macht Euch interessant und schreibt sehr viele persönliche Dinge ins Profil. Hebt Euch ruhig von der Masse ab, ein schönes Foto ist nämlich nicht alles. Traut Euch, auch mal selbst die Initiative zu ergreifen und punktet mit persönlichen Nachrichten.
Er: Das wichtigste ist, originell zu sein. Schreibt individuell, am besten mit einer persönlichen Frage, nachdem Ihr Euch vorher das Profil genau angesehen habt. Und bitte, verstellt euch nicht – das bringt ja nichts!

LoveScout24: Was hat Euch am Angebot von LoveScout24 besonders gut gefallen?
Sie: Die LoveScout24-App und die Liste der Profilbesucher beziehungsweise der besuchten Profile.
Er: Dass das Ganze (größtenteils) kostenlos ist, somit haben auch finanziell schwächer gestellte Menschen die Möglichkeit, den Traumpartner ihres Lebens zu finden.

LoveScout24: Welche Kontaktmöglichkeiten habt Ihr bei LoveScout24 genutzt?
Beide: Private Nachrichten.