Kunst, Musik und ganz viel Liebe

Nelly und Michael empfinden ihre Beziehung auf unkonventionelle Weise als perfekt und deshalb wird ihnen zusammen nie langweilig – etwa beim gemeinsamen Musizieren oder Kreativ-Sein. Unser Erfolgspaar spürt durch den jeweils Anderen ungeahnte Ruhe und kann sogar gut miteinander streiten. Oder wie die Beiden sagen: Liebe halt!

Eigentlich sind Nelly und Michael der Meinung, dass sie gar nicht zusammenpassen. Und so dachte sich Michael beim ersten Treffen zunächst auch: „Oh mein Gott. Alles, bloß das nicht.“ Trotzdem empfinden sie ihre Beziehung auf unkonventionelle Weise als perfekt und gerade deshalb wird ihnen zusammen nie langweilig – etwa beim gemeinsamen Musizieren oder künstlerischen Kreativ-Sein. Unser Erfolgspaar spürt durch den jeweils Anderen eine ungeahnte Ruhe und kann sogar gut miteinander streiten. Oder wie die Beiden sagen: Liebe halt!

LoveScout24: Wie wurdet Ihr bei LoveScout24 aufeinander aufmerksam?
Beide: Wir haben uns über die Suche gefunden.

LoveScout24: Was ist Euch am jeweiligen Profil des Partners als Erstes aufgefallen?
Sie: Ich dachte mir: Der hat einen Sprung in der Schüssel. Außerdem mochte ich seine Individualität, Vielschichtigkeit und Lebenserfahrung. Seine Schwarz-Weiß-Fotos haben mir auch gefallen. Schön retro. Und von guter Qualität! Man spürte sofort eine Warmherzigkeit.
Er: Ihr unglaublich langer Text und ihre sehr reflektierten und lebendigen Gedanken über Beziehungen.

LoveScout24: Was hat Euch am jeweiligen Profil des Partners am besten gefallen?
Sie: Seine extrem schönen Bilder! Er bewies Fingerspitzengefühl und differenziertes Urteilsvermögen. Und neben Niveau und Einzigartigkeit auch seine große Klappe.
Er: Sie hatte eine Gitarre als Profilbild. Ich dachte: „Ah, sie scheint sehr musikalisch zu sein.“

LoveScout24: Was war das Besondere an Eurem Online-Flirt?
Sie: Wir waren uns sofort auf eine sehr platonische Art unglaublich nah. Ich konnte mich zeigen, wie ich bin. Es gab keine komischen Regeln, die ich eh immer nicht verstehe, zum Beispiel, dass man so und so lange abwarten muss, um nach einer privaten E-Mail-Adresse fragen zu dürfen. Oder dass man nicht über Ex-Beziehungen oder Intimitäten reden darf. Daran hab ich mich ohnehin nie gehalten. Und er hat mir mehrmals täglich brav geschrieben. Taktieren gab es nicht. Er sprühte vor Energie, Ironie, Intelligenz und Wärme. Das fand ich irre anziehend.
Er: Er begann so wahnsinnig witzig und verrückt. Unsere Wortspiele haben mir sehr gefallen.

LoveScout24: Wie habt Ihr Euer erstes persönliches Treffen erlebt?
Sie: Ich dachte: „Schöne Schuhe…“ Die waren das Erste, was ich von ihm sah. Der „Rest“ obendrüber war dann auch noch ziemlich interessant: Ziemlich schmal der Junge. Ich hätte ihm gern gleich was zu essen gemacht. Ansonsten: Schöne Haare, unfassbar liebevolle blaue Augen, verdammt anziehende Stimme. Ich hab nur noch Unsinn gestammelt. Gott, war ich aufgeregt! Dann folgten Gitarre am Abend bei Sonnenuntergang, Käse mit Rotwein und eine durchquatschte Nacht mit Antiquitäten durchwühlen und Geschichten vorlesen in Papas Haus. Wir sind nebeneinander eingeschlafen, ohne dass ich mich verliebte fühlte. Aber ich dachte mir schon: Toller Mann! Wahnsinnig eloquent und lebendig. Und so warm. Fühlte mich gleich unglaublich verbunden. Aber ich denke, ich habe ihn mit meinem ganzen Gequatsche wohl leider entsetzlich genervt an diesem Abend.
Er: „Oh mein Gott. Alles, bloß das nicht.“ Aber später wurde es dann besser.

LoveScout24: Wie hat sich Euer Leben durch Eure Beziehung verändert?
Sie: Ich hatte ja schon vorher ein ziemlich reichhaltiges Leben mit wenig Zeit und wollte eigentlich etwas mehr Entspannung. Jetzt „darf“ ich sogar im Zug noch arbeiten, weil ich anders nicht nach Halle komme. Vom Regen in die Traufe, quasi. Aber was soll‘s. Er ist es nun mal einfach wert! Naja, auf eine ganz spezielle Art hat er eine Ruhe in mein Leben gebracht, die es vorher nicht gab und die ich, ohne sie zu kennen, immer vermisst habe. Ach so: Wir können unglaublich gut streiten, ohne dabei das Gefühl füreinander zu verlieren. Wir entwickeln uns weiter durch Reibung und Ruhe. Ach, was schreib ich hier? Es ist perfekt, ohne im eigentlichen Sinne perfekt zu sein, denn eigentlich passen wir gar nicht zusammen. Und das war jetzt keine Pointe. Naja. Trotzdem alles toll!
Er: Ich bin in eine große Familie (vier Kinder!!) hineingeraten. An den Wochenenden pendeln wir abwechselnd zwischen Halle und Dresden.

LoveScout24: Was habt Ihr für Eure gemeinsame Zukunft geplant? Läuten bereits die Hochzeitsglocken oder ist Nachwuchs geplant?
Sie: Hm, jetzt gucke ich ihn mir mal eben an, wie er da auf meinem Schaukelsessel sitzt und kurz vor Mitternacht ein Ründchen klampft und singt. Was würde er jetzt wohl antworten? Nicht, dass ich gleich wieder Kloppe krieg. Also, mal ganz vorsichtig versuchen: Ich glaube, es wird sowieso wieder alles anders, als wir uns das so vorstellen. Wie immer. Aber ich denke, irgendwann werden wir wohl zumindest in der gleichen Stadt wohnen. Hoffe ich zumindest. Und dann? Gemeinsame Projekte: Kunst, Musik, Kreativ-sein. Und bestenfalls damit reich werden. Und gaaaanz viel Liebe, Kuscheln, Rumknutschen, usw. Ich glaube, ohne zu übertreiben kann ich sagen: Ich habe mich noch nie so geliebt gefühlt! (Und das, obwohl er gerade mit dem Computer redet!) Langweilig wird‘s mit ihm jedenfalls nicht!
Er: Ein romantisches altes Haus mit einem romantischen verwilderten Garten. Katzen. Ein Esel. Und viel Platz!

LoveScout24: Habt Ihr eine goldene Regel, die man unbedingt für eine erfolgreiche und liebevolle Beziehung befolgen sollte?
Sie: Offen bleiben. Den anderen mit all seinen Facetten annehmen. Ihn umarmen, wenn man ihm eigentlich gerade am liebsten eine reinhauen würde. Zum Beispiel weil er wieder so schlecht Gitarre spielt wie jetzt gerade! Interaktion. Nicht klammern. Interesse aneinander. Auch, wenn sich dabei herausstellt, dass man mal irgendwo etwas länger „arbeiten“ muss, um einen Kompromiss zu finden. Engagement. Liebe halt!
Er: Selbstreflektion. Selbstfürsorge. Geduld.

LoveScout24: Was für Tipps habt Ihr für unsere Mitglieder, die noch auf der Suche sind?
Sie: Leute, bleibt Ihr selbst! Und macht keine Kopien, die anderen gibt‘s nämlich alle schon. Und ich würde dringend empfehlen, alle Fragen zu beantworten. Zeigt euch!
Er: Seid einfach so wie ihr seid und versucht euch nicht zu verbiegen um euch besser zu „verkaufen“. Und ein gewisses Maß an Verrücktheit ist interessant.

LoveScout24: Was hat Euch am Angebot von LoveScout24 besonders gut gefallen?
Sie: Dass es für mich kostenlos war! Naja, ich fand den Aufbau der Profile übersichtlich. So was ist mir immer viel wichtiger als irgendwelcher Schnickschnack. Ich will ja nicht mit dem Studium eines fremden Profils den Rest meines Lebens verbringen!
Er: Die umfangreichen Möglichkeiten Kontakt aufzunehmen. Außerdem die wirklich hohe Anzahl an Mitgliedern.

LoveScout24: Welche Kontaktmöglichkeiten habt Ihr bei LoveScout24 genutzt?
Sie: Die Suche. Und ich hab brav immer alle (auch die ganz, ganz doofen) Mails beantwortet.
Er: Fast ausschließlich das Nachrichtenschreiben.