Wir lieben Amsterdam!

Romantik ja, Kitsch nein. Alle Neupaare, die ihren ersten Wochenendtrip nicht mit Klischees überladen wollen, liegen mit Amsterdam genau richtig. Traumhafte Hausbootnächte kombiniert mit kulturellen Highlights ergeben einzigartige und unvergessliche Erinnerungen an den ersten gemeinsamen und garantiert gelungenen Kurzurlaub.

Anreise und Unterkunft

Flug
Einen Flug, zum Beispiel mit den Royal Dutch Airlines ab München, gibt es ab 98 Euro pro Person. Nur eineinhalb Stunden dauert der Flug – gerade mal Zeit genug, um sich zu überlegen, welche verrückte Pfannkuchenkreation man in dem berühmten Pannenkoekenhuis The Pancake Bakery später probieren möchte.

Hotel
Wo, wenn nicht in Amsterdam, sollte man auf einem Hausboot übernachten? Über www.houseboat-rental-amsterdam.com können Sie Ihr passendes Hausboot oder Hausboot-Appartment in gewünschter Größe, Ausstattung und Lage suchen. Die Boote garantieren einem verliebten Paar die nötige Privatsphäre und sind bereits ab 75 Euro pro Nacht zu haben.

 

Für den gemeinsamen Kalender: Das können frisch Verliebte in Amsterdam unternehmen.

Kanalrundfahrt mit Brauereibesuch
Ganz Amsterdam ist von Kanälen, den sogenannten Grachten, durchzogen. Mit einem Nachbau eines Schiffes der Holländischen Westindischen Gesellschaft wird die Stadt vom Wasser aus erkundet. Paare, die nach dem romantischen „Bötchenfahren“ einen handfesten Ausgleich brauchen, entscheiden sich für das Kombipaket mit anschließender Besichtigung der Brauerei Heineken.

Grachtenfestival Amsterdam (Mitte August)
Während des Grachtenfestivals verwandelt sich Amsterdams historisches Zentrum in die schönste Konzerthalle Hollands. An den ungewöhnlichsten Orten auf und um die Kanäle wird klassische Musik dargeboten. Viele Konzerte sind kostenlos. Die übrigen Ticketpreise liegen meist nur zwischen 8 und 15 Euro. Highlight ist das Prinsengrachtconcert auf einem Ponton vor dem Hotel Pulitzer. Tausende Menschen versammeln sich hierfür entlang des Ufers und auf privaten Booten im Kanal. Früh kommen und Platz sichern lohnt sich also!

Stadtviertel Jordaan
Jordaan ist das „In-Viertel“ von Amsterdam. Wobei die Bezeichnung „In-Viertel“ für viele Niederländer wohl die Untertreibung schlechthin ist, denn vom Mythos des Jordaan wird noch in der kleinsten holländischen Provinz gewispert. Logisch, dass sich ein unternehmungslustiges Paar das Erlebnis, mit den Einheimischen zu feiern, nicht nehmen lässt. Die kleinen Gässchen des Jordaan sind brechend voll mit Pubs, kleinen Restaurants und Szeneläden. Anschluss ist bei den offenen Niederländern schnell gefunden.

Antikmarkt Looier (Jeden Sonntag)
Für viele Paare in Amsterdam ist es ein absolutes Muss, am Wochenende Hand in Hand über den Looier zu bummeln. Looier, das ist der Antikmarkt von Amsterdam, bei dem 72 feste Händler Kostbarkeiten und Skurrilität aus dem 19. Jahrhundert bieten. Kleiner Tipp: Ein heimlich auf dem Looier besorgtes Geschenk ist auf der Heimreise im Flugzeug oder beim nächsten Geburtstag ein absolutes Highlight.

Uitmarkt (Ende August)
Der dreitägige Uitmarkt läutet jedes Jahr den Beginn der Kultursaison im Land ein und hat sich mittlerweile zum größten Kulturfestival der Niederlande gemausert. Dieses Jahr findet das kunterbunte Spektakel mit Musik, Tanz, Theater, Film und vielem mehr zwischen dem Museumplein, dem Leidseplein und dem Vondelpark statt. Das Beste daran: Es ist komplett kostenlos!

Dinner im Proef
Das Proef (gesprochen Pruuf) ist die moderne Variante der holländischen Dinner-Art. Es ist klar, entspannt und verspielt – und das gilt für das Interiordesign des Restaurants genauso wie für die Küche. Entworfen hat beides die „Eating Designerin“ Marije Vogelzang, die auch schon ein Buch namens „Eat Love“ verfasst hat. Und das passt ja schließlich wie die Faust aufs Auge.

Und hier noch ein kleiner Eindruck von den zahlreichen Festivals der Stadt:
Diese Seite verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um auf den Inhalt zugreifen zu können.

Bildquellen (von oben nach unten):
https://www.holland.com/de/tourist.htm; Copyright by: https://www.holland.com/global/tourism.htm.
https://www.flickr.com/photos/pagedooley/2565086456/; Copyright by: kevin dooley.
https://www.holland.com/de/tourist.htm; Copyright by: https://www.holland.com/global/tourism.htm.