Ist es Freundschaft oder Liebe? Finden Sie heraus, ob Sie eine platonische Beziehung führen!

"Unsere Beziehung ist rein platonisch!" Eine oft gehörte und genauso oft hinterfragte Behauptung. Doch wie können Sie zwischen Freundschaft und Liebe unterscheiden? Diese 8 Tipps helfen Ihnen dabei!

„Wir haben eine rein platonische Beziehung!“ Eine sehr oft gehörte und mindestens genauso oft hinterfragte Behauptung. Aber was ist überhaupt eine platonische Beziehung? Kann eine Freundschaft zwischen Mann und Frau überhaupt rein platonisch sein? Und wie können Sie unterscheiden, ob Sie nur kameradschaftliche oder leidenschaftliche Gefühle für eine andere Person hegen?

Der Begriff der platonischen Freundschaft bezeichnet eine Beziehung von tiefer Verbundenheit, in der sexuelle Aspekte keine Rolle spielen. Viele Menschen haben Freunde des anderen Geschlechts, mit denen sie sich hervorragend verstehen und eine Freundschaft pflegen, in der Gedanken an „mehr“ keine Rolle spielen. Vielleicht erleben Sie etwas Ähnliches, wenn Sie eine neue Frau oder einen neuen Mann kennenlernen und erst ausloten müssen, wie Ihre Gefühle gegenüber dieser Person sind. Das ist manchmal gar nicht so leicht.

Platonische Beziehung: Können Männer und Frauen nur miteinander befreundet sein?

Sie haben sich getroffen, sind zusammen ausgegangen, haben gelacht und waren sich sympathisch. Allerdings sind Sie nicht sicher, ob der Funke übergesprungen ist. Sozialpsychologen unterscheiden die Konzepte der kameradschaftlichen (platonischen) und der leidenschaftlichen Liebe. Bei beiden verspürt man intime Gefühle und Zuneigung einer anderen Person gegenüber. Doch nur die leidenschaftliche Liebe kennt auch die brennende Sehnsucht und körperliche Erregung, die man für den anderen empfindet.


Die Psychologinnen Elaine Hatfield und Susan Spencer haben einen Fragebogen entwickelt, mit dem sich messen lässt, wie stark eine leidenschaftliche Liebe ist – und ob es sich überhaupt um eine solche handelt. Beantworten Sie für sich die folgenden Fragen:

• Wie verzweifelt wären Sie, wenn die andere Person plötzlich nichts mehr von Ihnen wissen wollte?
• Befassen sich Ihre Gedanken zwanghaft mit der anderen Person?
• Macht es Sie glücklich, wenn der andere glücklich ist?
• Werden Sie eifersüchtig, wenn Sie daran denken, dass sich der andere anderweitig verlieben könnte?
• Wollen Sie dem Anderen emotional, physisch und mental näherkommen?
• Ist der andere der perfekte Liebespartner für Sie?
• Reagieren Sie körperlich auf eine Berührung des anderen?
• Wünschen Sie sich, dass der andere Sie begehrt?

Platonische Beziehung oder leidenschaftliche Liebe? Seien Sie ehrlich zu sich – und zueinander

Lassen Sie sich Zeit, um herauszufinden, wie es um Ihre Gefühle bestellt ist. Es gibt nicht nur die Liebe auf den ersten Blick. Gefühle können wachsen und sich entwickeln. Genauso gibt es viele Beispiele für Beziehungen, in denen Männer mit Frauen nur befreundet sind. Wichtig ist, was Sie sich wünschen – und wie der andere empfindet. Sie wollen mehr, sind aber nicht sicher, ob Ihr Gegenüber ähnlich fühlt? Oder der andere wünscht sich eine Liebesbeziehung, Sie sind aber nicht sicher, was Sie wollen?

Sprechen Sie darüber! Lernen Sie sich kennen, geben Sie Ihren Gefühlen Zeit und Raum, sich zu entfalten. Wichtig ist, sich und den anderen nicht unter Druck zu setzen und zu akzeptieren, welche Vorstellungen das Gegenüber hat. Beim Kennenlernen ist es gar nicht ungewöhnlich, dass sich Ihre platonische Beziehung später zu einer Liebesbeziehung entwickelt. Alles ist möglich – und das macht neue Bekanntschaften so aufregend!

Zum Weiterlesen: Kann Mann mit Frau nur befreundet sein?