Eifersucht muss nicht sein!

Eifersucht. Jeder kennt dieses Gefühl. Doch sie sollte niemals eine Beziehung bestimmen. Diese zehn Tipps helfen Ihnen, die Eifersucht zu überwinden!

Eifersucht. Jeder kennt dieses Gefühl. Doch wenn eifersüchtiges Verhalten in der Beziehung Überhand nimmt, kann das ganz schön für Zündstoff sorgen. Diese zehn Tipps helfen Ihnen, die Eifersucht zu überwinden!

Eifersucht ist ein Gefühl, das die meisten Menschen schon einmal erlebt haben. Wenn eine hübsche Frau dem eigenen Freund einen aufreizenden Blick zuwirft oder ein Fremder der Verlobten auf den Hintern schaut, nagt das an Ihnen und sorgt für Unruhe.

Bis zu einem gewissen Grad ist Eifersucht ein vollkommen normales Gefühl. Vorsicht ist hingegen geboten, wenn sich krankhafte Eifersucht entwickelt. Dazu muss es jedoch nicht kommen, denn es ist gar nicht so schwierig, die eigene Eifersucht zu überwinden.

Die Ursachen von Eifersucht

Das Gefühl von Eifersucht haben Sie bereits in der frühen Kindheit erlebt. Alles, was mit Ihnen um die Aufmerksamkeit Ihrer Eltern konkurrierte, war potenziell bedrohlich. So ähnlich empfinden Sie vielleicht auch, wenn es um den Partner geht. Kann der attraktive Kollege möglicherweise Ihrer Beziehung gefährlich werden?

Dabei müssen Sie sich eines bewusst machen: Eifersucht hat mehr mit Ihnen und Ihrem Selbstwertgefühl zu tun als mit Ihrem Partner und der gemeinsamen Beziehung. Ist Ihr Selbstwertgefühl ausreichend stark, wissen Sie, dass Ihrer Beziehung nichts gefährlich werden kann. Der kleine Flirt Ihres Partners in der Mittagspause prallt dann an Ihnen ab, weil Sie wissen: Sie sind eine tolle Person! Das weiß auch Ihr Partner.


Was können Sie gegen Eifersucht tun?

Doch wie erreichen Sie dieses Selbstwertgefühl und einen entspannten Umgang mit dem Thema? Diese zehn handfesten Tipps gegen Eifersucht helfen Ihnen dabei:

1. Machen Sie sich Ihre Stärken bewusst! Es gibt Dinge, die Sie besonders gut können und die Sie ausmachen. Sie sind gut genug für den Partner.
2. Der Partner hat sich bereits für Sie entschieden! Sie sind in einer Beziehung und müssen das nicht hinterfragen.
3. Spionieren Sie Ihrem Partner auf keinen Fall nach! Das haben Sie gar nicht nötig.
4. Lassen Sie Ihrem Partner Freiraum! Klammern hat noch keine Beziehung gerettet.
5. Machen Sie sich Ihre Eifersucht bewusst und steuern Sie aktiv dagegen!
6. Versuchen Sie nicht Ihrerseits, den Partner eifersüchtig zu machen. Das wird das Problem nicht lösen.
7. Behandeln Sie Ihren Partner immer respektvoll!
8. Überhören Sie die Liebesbekenntnisse des Partners nicht, sondern glauben Sie seinen Worten.
9. Machen Sie sich klar, was Sie von Ihrer Beziehung erwarten und formulieren Sie Ihre Vorstellungen an den Partner.
10. Sagen Sie Ihrem Partner ehrlich: Ich bin eifersüchtig, weil ich Angst habe, dich zu verlieren. Ehrlichkeit sorgt für Verständnis!