Beziehung mit dem besten Freund?

Soll ich oder soll ich mich nicht ... auf eine Beziehung mit dem besten Freund einlassen? Bei dieser kniffligen Frage sind das vorwitzige Teufelchen und das brave Engelchen wieder völlig verschiedener Meinung. Wie würden Sie entscheiden?

„Soll ich oder soll ich mich nicht …?“

… auf eine Beziehung mit meinem besten Freund einlassen? Manchmal müssen wir uns entscheiden: Hören wir auf das vorwitzige Teufelchen oder doch lieber auf das brave Engelchen? Heute belauschen wir die beiden auf der Schulter unserer Redakteurin Steffi, die sich mit der Frage herumschlägt:

Eine Beziehung mit dem besten Freund – ja oder nein?

Teufelchen: High-Heels und das kleine Schwarze? Ganz schön heißes Outfit dafür, dass sie „nur“ mit ihrem besten Freund verabredet ist.

Engelchen: Wer weiß? Vielleicht ist sie ja endlich zur Besinnung gekommen und hat eingesehen, dass er eine weitaus bessere Partie ist als all die Egozentriker, die sie bisher gedatet hat.

Teufelchen: Blödsinn! Wieso sollte sie plötzlich auf ihren besten Freund stehen? Wenn sich Männer und Frauen begegnen, checken sie ohnehin ab, ob der andere ein potenzieller Partner ist. Wer durchs Raster fällt, ist eben nur ein Freund. Basta!

Engelchen: Du mit deinem Schwarz-Weiß-Denken. Gefühle können sich mit der Zeit ändern. Und wer sagt, dass mit der emotionalen Anziehung nicht auch die körperliche steigt?

Teufelchen: Na wenn das so ist, hoffe ich, dass ihr bester Freund das genauso sieht. Ansonsten geht die Unbeschwertheit ihrer Freundschaft sicher ganz schnell flöten.

Engelchen: Vielleicht hat er schon längst erkannt, dass sie die Richtige für ihn ist. Schließlich wissen beide, wie sich der andere in Beziehungen verhält. Böse Überraschungen bleiben da ausgeschlossen.

Teufelchen: Sei dir da mal nicht so sicher. In dem Moment, wo Sex oder Eifersucht ins Spiel kommen, lernt sie ihren besten Freund von einer völlig neuen Seite kennen.

Engelchen: Das glaube ich nicht. Schließlich kennen sie sich schon seit Jahren in- und auswendig.

Teufelchen: Ja, ja! Sie weiß über seine Macken bestens Bescheid. Und er hat sie schon oft genug verheult und in verbeulter Jogginghose gesehen. Das bringt die Leidenschaft zum Kochen …

Engelchen: Was soll die Ironie? Zumindest müssen sie sich nichts mehr vormachen.

Teufelchen: Mach du dir lieber nichts vor: Wenn sich die beiden trennen, steht sie nicht nur ohne Freund, sondern auch ohne besten Freund da. Beim wem soll sie sich dann ausheulen?

Engelchen: Ich finde trotzdem, sie sollten ihrer Liebe eine Chance geben.

Teufelchen: Richtig gute Freunde gibt’s nicht an jeder Straßenecke. Gefühle hin oder her: Sie sollten es bei ihrer Freundschaft belassen!

Wem stimmen Sie zu? Und was wäre Ihr Ratschlag in diesem Dilemma? Verraten Sie es uns unten im Kommentarfeld!

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/melodygates/2259309713; Copyright by: Melody Hansen