Aktivität macht attraktiv

Mit den wärmeren Temperaturen steigt bei vielen Singles auch die Motivation, etwas für den eigenen Körper zu tun, sich zu bewegen und die frische Luft zu genießen. Erfahren Sie hier, bei welchen Sportarten sich Aktivität und Partnersuche am besten vereinen lassen!

Mit den wärmeren Temperaturen steigt bei vielen auch die Motivation, etwas für den eigenen Körper zu tun, sich zu bewegen und die frische Luft zu genießen. Doch was verrät Ihr Hobby über Ihren Lebensstil? Und bei welchen Sportarten lassen sich Aktivität und Partnersuche am besten vereinen?

Yoga, Golfen, Radfahren oder Bodybuilding: Erfahren Sie, was Ihr Hobby über Sie aussagt und bei welcher Sportart auch das Flirten nicht zu kurz kommt. LoveScout24 hat dazu 500.000 Profile von Singles aus Deutschland, Österreich und der Schweiz anonymisiert ausgewertet und vier Hobbys miteinander verglichen.

Fitter Körper

Dass 41 Prozent der Bodybuilder angaben, gut gebaut zu sein, ist keine Überraschung. Dennoch führen die Yogis in der Kategorie der Schlanken: Hier meinen 43 Prozent, eine gute Figur zu haben. Die Radfahrer hingegen bringen durchaus ein paar Kilo mehr auf die Waage (12 Prozent), während Golfer sich vor allem einer Normalfigur zuordnen (46 Prozent).

Fitter Kopf

Lässt sich vom fitten Körper automatisch auf einen fitten Kopf schließen? Ganz so einfach ist es natürlich nicht, dennoch liegen die Yoga-Anhänger auch hier weit vorne: 50 Prozent haben eine Uni besucht. Nur die Golfer können ihnen hier noch das Wasser reichen. Dass ein durchtrainierter Körper einen gebildeten Geist nicht ausschließt, hat uns bereits Vitali Klitschko gezeigt und das bestätigt auch unser Single-Monitor. Was den Doktor-Titel angeht, liegen Yoga- und Bodybuilder-Singles nämlich mit ca. 5 Prozent fast gleichauf.

Den Horizont erweitern

Während der Frauenanteil beim Yoga mit rund 70 Prozent am höchsten ist, fällt er beim Bodybuilding mit 15 Prozent am geringsten aus. Bei den Radfahrern ist jeder Dritte eine Frau, auf dem Golfplatz hingegen haben Frauen keine übermäßige Konkurrenz zu fürchten. Für alle Singles auf der Suche bedeutet das, auch mal Neues auszuprobieren und seinen Horizont zu erweitern! An alle Männer: Schreiben Sie sich zur Abwechslung mal für einen Yoga-Kurs ein – was tut man nicht alles für die Liebe?

Verrate mir Dein Hobby und ich sage Dir, wie Du liebst.

Doch was verrät uns das Hobby nun über eine Person? Unsere anonyme Profilauswertung hat ergeben, dass 15 Prozent der Golfer an erotischen Abenteuern interessiert sind, aber nur 9 Prozent der Yoga-Fans. Wer auf der Suche nach einer festen Partnerschaft ist, hat auch bei den Radlern eine gute Chance: Hier gaben 69 Prozent an, sich eine feste Beziehung zu wünschen. Bei den Bodybuildern waren dies immerhin 58 Prozent.

Sport macht attraktiv

Egal mit welcher Sportart Sie nun sympathisieren: Hauptsache, Sie sind in Bewegung – denn Aktivität macht attraktiv. Sport reduziert bekanntlich Stress und verlangsamt zudem die Zellalterung. Außerdem zeigen Sie so, dass Sie auf Ihren Körper achten, Sie wirken selbstbewusster, frischer und dynamischer. Eine weitere LoveScout24 User-Auswertung hat ergeben, dass 92 Prozent der Sportfreunde einen Partner suchen, der ebenfalls gut in Form ist. Doch auch 50 Prozent der weniger gut trainierten Singles wünschen sich einen sportlichen Partner.

Welcher Sport-Flirt-Typ sind Sie?

Für die hier erwähnte LoveScout24-Umfrage haben wir vier sportliche Hobbys näher betrachtet. Doch natürlich gibt es noch viel mehr Sportarten mit hohem Flirtpotenzial. Welche passt am besten zu Ihnen (nutzen Sie auch die Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit)?

1. Der Klassiker – Fitnessstudio

Egal ob beim Aufwärmen, in der Pause zwischen zwei Sätzen oder in einem der Kurse – im Fitnessstudio kommt man besonders leicht in Kontakt und ein passender Gesprächseinstieg fällt hier nicht schwer.

2. Für Teamplayer – Beachvolleyball

Sommer, Sonne, Spaß – die beste Atmosphäre für einen lockeren Flirt. Die Gruppendynamik und der Ehrgeiz zu gewinnen sind gute Voraussetzungen fürs „Baggern“, ebenso wie das gemeinsame Beisammensitzen danach.

3. Abenteurer gesucht – Klettern oder Wandern

Gerade beim Klettern ist Vertrauen gefragt und Freunde dieses Sports sind, ebenso wie beim Wandern, so etwas wie eine eingeschworene Gemeinschaft. Bei letzterem bietet natürlich auch das Rasten auf der Hütt’n einen perfekten Flirteinstieg.

4. Den Rhythmus im Blut – Tanzen

Wohl die Sportart mit dem meisten Körperkontakt und mehr als nur eine Kombination von Schrittfolgen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

5. Mit Klischees aufräumen – Golfen

Profitieren Sie davon, dass Sie keine Ahnung haben. Lassen Sie sich zeigen, wie man den Schlag am besten ausführt oder plaudern Sie entspannt bei einem Spaziergang von Loch zu Loch.

Sport ist Mord?!

Klar, Sport ist nicht jedermanns Sache und Vorurteile – gerade in Sachen Fitnessstudio und Golfen – gibt es en masse. Allerdings geht es ja nicht um Extremsport, sondern einfach darum, ein bisschen Bewegung zu betreiben – das tut schließlich jedem gut. Und ordnen Sie nicht gleich jeden Sportler bzw. jede Sportart in eine bestimmte Kategorie. Seien Sie experimentierfreudig und probieren Sie auch mal etwas Neues aus! Dass manchmal alles anders ist, als man denkt, hat auch der oben erwähnte Single-Monitor gezeigt.

(1) XiXinXing/iStock/Thinkstock